„CoverReader“: Clevere Smartphone-Hülle mit E-Ink-Display (Samsung Galaxy S4)

PocketBook war bisher vor allem als E-Reader- und Tablet-Hersteller bekannt – auf der Berliner IFA wagt sich das Unternehmen erstmals auch auf das Gebiet der multifunktionalen Smartphone-Accessoires. Die jetzt vorgestellte Schutzhülle names „CoverReader“ schützt nämlich nicht nur das LED-Display des aktuellen Samsung Galaxy S4, sondern bringt gleich noch ein „Second Screen“ aus elektronischem Papier mit. Damit lassen sich nicht nur E-Books akku- und augenschonend schmökern, sondern auch E-Mails oder sonstige Benachrichtigungen anzeigen – und das natürlich auch bei prallem Sonnenlicht.

Modelle für Sony & HTC sollen folgen

Für die Steuerung des Contents auf dem E-Ink-Display sorgt eine spezielle PocketBook-App. Navigiert – bzw. umgeblättert – wird mit den externen Lautstärketasten des Smartphones, übertragen werden die Daten offenbar via Bluetooth. Ein kleines bisschen Strom braucht die Hülle natürlich auch, der wird vom Smartphone-Akku abgezapft. Weitere CoverReader-Modelle für Android-Smartphones von Samsung, aber auch Modelle von Sony & HTC sollen folgen. Wann der CoverReader in den Handel gelangt und zu welchem Preis, hat PocketBook bisher noch nicht bekanntgegeben.

Smarte Hülle für das iPhone gibt’s schon

Eine gewisse Nachfrage für solche E-Ink-Cover scheint auf jeden Fall zu existieren – das wissen wir bereits dank der Crowdfunding-Plattform IndieGogo. Im letzten Jahr erzielte dort die PreOrder-Kampagne für das ähnlich konzipierte PoPSlate SmartCase aus dem Stand mehr als 200.000 Dollar. Ab Oktober 2013 soll das E-Ink-Cover für das iPhone 5 lieferbar sein, für deutsche Kunden inklusive Versandkosten zum Preis von 149 Dollar. Besonders clever ist in diesem Fall auch die Steuerung über das Accelerometer des iPhones. Wichtig ist natürlich auch das Gewicht – durch das SmartCase legt das iPhone 75 Gramm zu, so dass man bei knapp 190 Gramm landet.

Abb.: PocketBook

Veröffentlicht von

Ansgar Warner

Ansgar Warner arbeitet als freier Autor im Medienbüro Mitte (Berlin). Neben diversen Brotarbeiten für Presse & Rundfunk bloggt er hier rund um's Thema Elektronisches Lesen. Die spannende (Vor-)Geschichte der elektronischen Bücher erzählt Ansgar in "Vom Buch zum Byte". Praktische Infos für Autoren, Verleger & alle E-Reading-Interessierten vermittelt das "e-book & e-reader abc".