ComiXology räumt ab: Amazon beherrscht 90% des E-Comic-Markts (USA/Kanada)

amazon-kauft-comixology-appDer Comic-Markt in Nordamerika boomt wie nie zuvor, fast wurde 2014 schon die Milliarden-Dollar-Schwelle geknackt. Doch nicht nur das gute Comicheft bzw. Comicbuch legte kräftig zu (Wachstum bei Print: 7 Prozent). Gleiches gilt für E-Comics (Wachstum: 11 Prozent). Erstmals gaben US-Amerikaner und Kanadier im letzten Jahr mehr als 100 Millionen Dollar für elektronische Sprechblasen aus, berichtet das das Popkulturwirtschafts-Portal ICv2. Womit wir schon wieder mal bei Amazon wären. Denn von diesen 100 Millionen Dollar für E-Comics gingen wiederum 90 Millionen Dollar an … genau, Amazon.

ComiXology festigt Marktposition

Ächz. Keuch. Stöhn. Warum? Weil Amazon seit letztem Frühjahr ComiXology besitzt, die wichtigste E-Comic-Plattform im englischsprachigen Raum. Und zugleich kräftig dabei ist, die damit erreichte dominante Position weiter zu festigen: In-App-Käufe via iOS oder Android sind mit der ComiXology-App seit der Amazonisierung nicht mehr möglich, die Käufer haben sich inzwischen grummelnd daran gewöhnt, via Website einzukaufen und Amazon damit die 30%-Provision für Apple & Co. zu ersparen.

Exklusiv-Deal mit Marvel

Ein wichtiger Grund, sich das als Kunde anzutun lautet Marvel – denn Amazon hat mit dem populären Superhelden-Publisher im Sommer 2014 einen Exklusivdeal abgeschlossen: Einzelausgaben der großen Serien gibt’s elektronisch jetzt nur noch via ComiXology. Da wuchs zusammen, was zusammen gehört, denn Marvel hat auf dem Single-Issue-Markt wiederum einen satten Anteil von 43 Prozent. Pech für den Rest: Ohne Marvel, das steht fest, kann eine konkurrierende Plattform kaum kompetitiv sein.

Amazon killt Whitelabel-Apps

Einiges zu schlucken haben aber auch viele kleinere Comicverlage, die auf den elektronischen Markt drängen: bisher konnten sie über das Whitelabel-Programm von ComiXology eigene „gebrandete“ Apps betreiben. Diesem Weg hat Amazon aber nun einen Riegel vorgeschoben, um noch mehr Traffic & provisionslosen Umsatz auf die ComiXology-Website zu lenken.

(via ICv2.com & Publishers Weekly)

Veröffentlicht von

Ansgar Warner

Ansgar Warner arbeitet als freier Autor im Medienbüro Mitte (Berlin). Neben diversen Brotarbeiten für Presse & Rundfunk bloggt er hier rund um's Thema Elektronisches Lesen. Die spannende (Vor-)Geschichte der elektronischen Bücher erzählt Ansgar in "Vom Buch zum Byte". Praktische Infos für Autoren, Verleger & alle E-Reading-Interessierten vermittelt das "e-book & e-reader abc".