Home » Archive

Artikel in der Kategorie "Sci-Fi-Buchtipps"

wer-stiehlt-schon-unterschenkel-prokop

Sci-Fi-Buchtipps »

[17 Apr 2013 | Kommentare deaktiviert für Wer stiehlt schon Unterschenkel? (Gert Prokop) | ]

Science-Fiction in der DDR? Klar, das gab’s, auch wenn man’s „Wissenschaftliche Phantastik“ nannte. Zu den Bestseller-Autoren gehörte Gert Prokop – in seinen Erzählungen rund um den kleinwüchsigen Chikagoer Meisterdetektiv Timothy Truckle wird Sci-Fi mit dem klassischen Krimi à la Sherlock Holmes kombiniert. Allerdings ist Dr. Watson durch einen virtuellen Assistenten namens „Napoleon“ ersetzt, geschossen wird mit „Rayvolvern“, und die …

über-morgen-bestseller-autoren-beschreiben-alltag-der-zukunft

Sci-Fi-Buchtipps »

[17 Apr 2013 | Kommentare deaktiviert für Über-Morgen. Bestsellerautoren beschreiben, was in Zukunft alltäglich sein wird | ]

Science-Fiction-Stories im Auftrag von High-Tech-Unternehmen? Die Idee erinnert an eine Zeit, als PR-Abteilungen noch “Literarische Büros” hießen. Doch Intel meint es ernst – das Projekt “Über Morgen” nutzt Fakten & Fiktion, um Sci-Fi-Prototypen von Zukunfts-Anwendungen aus Bereichen wie Photonik oder intelligenter Sensorik zu entwerfen. Eine Sammlung futuristischen Fallstudien kann man nun kostenlos als E-Book lesen oder als Podcast anhören. …

cory-doctorow-for-the-win

Sci-Fi-Buchtipps »

[17 Apr 2013 | Kommentare deaktiviert für For the Win (Cory Doctorow) | ]

Hacker können die Welt verändern – Online-Spieler ebenfalls. Schon in „Little Brother“ konstruierte Cory Doctorow den Aufstand der Jugend rund um ein klandestines Netzwerk aus gecrackten X-Boxes. Als Helden seines Romans „For the Win“ wählte der Boing-Boing-Blogger und Digital-Rights-Aktivist dagegen professionelle Hardcore-Gamer aus der Online-Rollenspieler-Szene. Nicht gegen den Sicherheitsstaat begehren sie auf, sondern gegen die scheinbar allmächtige Unterhaltungsindustrie. Denn …

Sci-Fi-Buchtipps »

[17 Apr 2013 | Kommentare deaktiviert für 2312 (Kim Stanley Robinson) | ]

Wir schreiben das Jahr 2312: Die Menschheit bevölkert das Sonnensystem, Habitate auf Asteroiden gehören zum Alltag, auf dem Merkur rollt eine Stadt auf Schienen, die Marskolonien haben ihre Unabhängigkeit erklärt. Der Trend geht zum Transhumanen: die relative Unsterblichkeit ist zum Greifen nah, Geschlechterrollen sind wechselbar, und die ersten Androiden mit einem Quantencomputer im Schädel verwischen den Unterschied zwischen Mensch …