Home » Archive

Artikel in der Kategorie "Print-On-Demand"

puf-librarie-paris-espresso-book-machine

Print-On-Demand »

[24 Mrz 2016 | 8 Comments | ]

Als 1999 die berühmte Pariser Verlagsbuchhandlung PUF nach fast 100 Jahren schließen musste, war das ein trauriger Tag nicht nur für das Quartier Latin. Nun sind „Les Presses Universitaires de France“ wieder da, nur einen Steinwurf entfernt von der alten Location, und mit deutlich mehr Titeln im Angebot auf deutlich weniger Fläche. Genauer gesagt: 3 Millionen Titel auf 80 …

warum-sich-print-noch-lohnt

E-Book-Handel, Print-On-Demand »

[17 Nov 2014 | Kommentare deaktiviert für Vorgerechnet: Warum sich Print immer noch lohnt – auch in Zukunft | ]

„Alle Bücher sind E-Books, manche werden ausgedruckt“ – so lautet das Motto von ebooknews press, dem Verlagslabel von E-Book-News. Schaut man sich die Buchmarkt-Prognosen für Deutschland bis 2018 an (siehe den Artikel „PwC-Prognose: E-Books überholen Print bis 2018 – in USA & UK, aber nicht in Deutschland“), werden wohl die meisten E-Books auch in Zukunft ausgedruckt: die Umsätze mit …

espresso book machine bei barnes and noble

Print-On-Demand »

[3 Sep 2014 | Kommentare deaktiviert für Frisch gedruckt aus der Buchhandlung: Barnes & Noble testet Espresso Book Machine | ]

„Kommt ein Self-Publisher in die Buchhandlung, geht an den Digitaldrucker, und druckt sich sein eigenes Buch aus“: was wie ein bisschen wie ein Witz klingt, beschreibt zugleich ziemlich exakt die Realität in einigen US-Buchhandlungen. Dort stehen nämlich „Espresso Book Machines“ von On Demand Books, die auf Knopfdruck ein komplettes Paperback binnen Minuten ausspucken. Neben der Buchkette „Books a Million“ …

espresso book machine kommt in us-drogerien

E-Book-Handel, Print-On-Demand »

[8 Nov 2013 | Kommentare deaktiviert für Espresso Book Machine bringt Print-On-Demand in US-Drogerien | ]

Jedes Buch zu jeder Zeit an jedem Ort – und zwar frisch gedruckt: so lautet das Mission Statement der Espresso Book Machine von On Demand Books. Doch ganz so „radikal dezentralisiert“ und „direct-to-consumer“ wie ursprünglich mal angekündigt ist das Angebot bisher noch nicht. Von weltweit knapp 60 EBM’s (mehr als die Hälfte steht in den USA) werden fast alle …