Home » Archive

Artikel in der Kategorie "E-Newspaper"

editorial-media-haben-bei-reichweite-die-nase-vorn

E-Newspaper »

[5 Apr 2017 | No Comment | ]

Hehehe, was für ein passendes Thema für einen Blog namens „Editorial Media“: Editorial Media (ehemals „Journalismus“) hat zwar in den USA die größte digitale Reichweite, in punkto Umsatz liegen aber Functional Media (Suchmaschinen, Shoppingportale, Bezahldienste etc.) und Social Media vorne, berichtet, wie gesagt, Editorial Media, ein Blogprojekt des BDZ (Verband Deutscher Zeitschriftenverleger). Was natürlich auch daran liegt, dass die …

adblock-plus-beispiel

E-Newspaper, Smartphone&Tablet »

[28 Mrz 2017 | No Comment | ]

Es gibt Alpha-Blogger, und es gibt Alpha-Blocker. Zu letzteren gehört Ad Block Plus von Eye/o – das Kölner Unternehmen ist Marktführer auf dem Gebiet der Werbe-Blocker für den Browser. Als Mission hat sich das Startup auf die Fahnen geschrieben, das Internet besser zu machen – und fängt bei den nervigen Bannern an („We want to make the internet …

nyt-profitiert-vom-trump-bump

E-Newspaper »

[7 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für „Trump Bump“ treibt Digitalerlöse der NYT: 275.000 neue Digi-Abos in drei Monaten | ]

Erfolgreich sein heißt ja nicht, dass man schon das Optimum erreicht hätte: zehn Millionen Digital-Abonnenten hat sich die New York Times als Ziel gesetzt, um endgültig vom Print-Geschäft unabhängig zu werden. Klingt total unrealistisch? Nun ja: Die erste Million wurde bereits vor zwei Jahren erreicht. Und schwupps, jetzt sind es schon 1,6 Millionen Digital-Only-Subskribenten. Schuld ist vor allem der …

spiegel-daily-neues-paid-content-angebot

E-Newspaper »

[31 Jan 2017 | Kommentare deaktiviert für Vorherpay statt Laterpay: „Spiegel Daily“ startet bald, 100% Paid-Content | ]

Noch in diesem Frühjahr gibt’s mehr Spiegel denn je: neben SPOL bzw. SpiegelPlus und dem wöchentlichen Heft im Print/PDF tritt „Spiegel Daily“, eine Art digitale Tageszeitung, die montags bis freitags ab 16 Uhr verfügbar sein soll. Das Package sei „vorrangig für die mobile Nutzung konzipiert“ und werde „vor allem über Abonnements“ vertrieben, so die offizielle Pressemitteilung.
Zielgruppe sind „Daily Briefer“ …

blendle-premium

E-Newspaper »

[23 Jan 2017 | One Comment | ]

Noch ne Flatrate? Diesmal für Journalismus? Alexander Klöpping meint, das geht: „Von jetzt ab habt ihr Spotify für Musik, Netflix für Video, und Blendle für Zeitungsartikel“, bloggte der Mitgründer des seit 2015 auch in Deutschland aktiven Häppchen-Portal kürzlich via „Medium.com“. Und so geht „Blendle Premium“: Statt Kleinbeträgen für einzelne Artikel sammelt Blendle zukünftig 10 Euro pro Monat ein, …

1236-newsletter

E-Newspaper »

[13 Jan 2017 | Kommentare deaktiviert für In Toronto geht’s auch ohne App: E-Mail-Tabloid „Twelve Thirty Six“ als Erfolgsmodell | ]

Warum viel Geld für eine Tablet-App ausgeben, wenn man die Leser auch viel einfacher erreichen kann, zum Beispiel per E-Mail? „Wenn du meinst, du hast eine gute Idee, dann darf man auch ruhig mal klein und ein bisschen schäbig anfangen“, so David Topping, Digital-Stratege für den kanadischen Presseverlag St. Joseph Communications. „Und genau das haben wir getan — als …

wapo-im-plus

E-Newspaper »

[3 Jan 2017 | Kommentare deaktiviert für Dank Bezos & Trump: WaPo wieder rentabel, Zuwachs bei Digi-Abos & Online-Werbung | ]

Die New York Times hat’s geschafft, das Wall Street Journal hat’s geschafft, nun scheint auch die Washington Post die digitale Kurve zu kriegen — in diesem Fall dank Multimilliardär & Amazon-Chef Jeff Bezos, der das Blatt vor drei Jahren kurzerhand aufkaufte, die Arbeitsweise der Hauptstadt-Postille kräftig umkrempelte & nicht zuletzt eine Menge Geld zuschoss (angeblich um die 50 Mio. …

E-Newspaper »

[3 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Zeitungen darben, Facebook boomt: Werbe-Dollars wandern von Print in Richtung Mobile | ]

Zwei Headlines, eher zufällig vom selben Tag, aber durchaus nicht ohne Zusammenhang: „Print Newspapers are dying faster than you think“ ,titelt heute Vox. Der Guardian wiederum schlagzeilt: „Facebook’s profits soar as it continues to swallow online advertising market“. Alte Regeln scheinen im Anzeigengeschäft längst nicht mehr zu gelten — das früher mal gewohnte Auf- und Ab entlang der Konjunkturzyklen …

blendle-bringt-filter-bubble-zum-platzen

E-Newspaper »

[12 Aug 2016 | Kommentare deaktiviert für Personalisiert, aber ohne „Ausblendle“-Effekt: Online-Kiosk Blendle will Filter-Bubble zum Platzen bringen | ]

Gerade erst beklagte ZEIT Online-Chef Jochen Wegner: „Ein Platz 1 in den Blendle-Wochen-Charts bringt dreistellige Erlöse“. Doch für Blendle lohnt sich Blendle auf jeden Fall: kaum zwei Jahre nach dem Start habe man die Schwelle von einer Million Leser durchbrochen, hunderttausende davon seien auch aktive Nutzer, so Alexander Klöpping, der Mit-Gründer des journalistischen Häppchen-Portals, in einem Blog-Beitrag.
Kontra die …

spiegel-plus

E-Newspaper »

[28 Jun 2016 | Kommentare deaktiviert für Premium-Angebot „Spiegel Plus“: Zahlende Leser sollen Werbeeinnahmen maximieren | ]

Na dann Prost: Wer den brandneuen Premium-Content von Spiegel Online („Spiegel Plus“) lesen möchte, kann auf einem „digitalen Bierdeckel“ anschreiben lassen. Erst wenn der Inhalt von dreizehn Artikeln à 39 Cent (d.h. insgesamt für knapp 5 Euro) den Sehnerv herabgeperlt ist, wird man via „LaterPay“ zur Kasse gebeten – vorher reicht die einfache Registrierung. Gezahlt werden kann dann …