Home » Archive

Artikel in der Kategorie "E-Newspaper"

E-Newspaper, Paid Content »

[17 Dez 2014 | No Comment | ]
Zeitschriftenabo gegen Krypto-Cash: Time Inc. akzeptiert jetzt Bitcoins

Großer Bahnhof für Bitcoins: ab sofort können Leser von populären Magazinen wie „Fortune“, „Health“ oder „Travel & Leisure“ ihr Abo auch mit Krypto-Geld bezahlen. Möglich macht das die gerade verkündete Kooperation von Time Inc. mit dem Bitcoin-Wallet-Dienstleister Coinbase. “Wir sind immer bestrebt, es unseren Kunden so leicht wie möglich zu machen, unsere Titel zu nutzen – und dieses Pilot-Programm …

E-Bibliothek, E-Newspaper »

[4 Dez 2014 | No Comment | ]
Open Access Light: Fachzeitschrift “Nature” bietet Nicht-Abonnenten Read-only-Zugang

“Nature” ist nicht nur die weltweit am meisten zitierte naturwissenschaftliche Zeitschrift, das wöchentlich erscheinende Journal wird online innerhalb der Scientific Community auch besonders häufig geteilt. Bisher allerdings nur sehr inoffiziell: viele Subskribenten schickten Kollegen ganz einfach PDF-Downloads interessanter Artikel, ohne sich um die rigiden Lizenzbestimmungen zu kümmern. Gerade auch die Autoren selbst brachten ihre Artikel so in Umlauf, denn …

E-Newspaper, Smartphone&Tablet »

[27 Nov 2014 | No Comment | ]
“Bezoston Post” als exklusive App für das Kindle Fire – neue Chance für alte Zeitung?

“Wir werden erfinderisch sein müssen und experimentieren“, verkündete Jeff Bezos im August 2013 den Beschäftigten der Washington Post. Das war kurz nachdem der Multimilliardär aus dem “anderen Washington” (=Seattle) das traditionsreiche Blatt mit 250 Millionen Dollar aus der Privatschatulle mal eben so gekauft hatte. Schon damals schien klar: die „WaPo“ würde eines Tages im Kindle-Universum auftauchen – und nun …

E-Newspaper »

[31 Jul 2014 | Kommentare deaktiviert | ]
NYT hat’s geschafft: Zu 54% leserfinanziert dank Digi-Abos

Zeitungsabos? Kann man denn davon leben? Vor zehn Jahren hätte man da bei der New York Times noch den Kopf geschüttelt: No, sir! Damals trugen die Leser gerade mal 25 Prozent zum Umsatz bei. Das hat sich inzwischen radikal geändert, insbesondere nach Einführung der Paywall: die Zeitung ist erstmals in ihrer Geschichte leserfinanziert, wie die NYT diese Woche bekannt …

E-Newspaper »

[10 Jul 2014 | Kommentare deaktiviert | ]
Letzte Ausfahrt Paid Content? E-Paper im Aufwind, Zeitungskrise schwelt weiter

Immerhin, mindestens eine gute Nachricht hatte der BdZV auf seiner Jahrespresskonferenz 2014: deutsche Zeitungen werden immer besser beim Verkauf von E-Paper-Ausgaben. Im Vergleich zum ersten Quartal 2013 gab es einen Anstieg von satten 64 Prozent auf knapp über 500.000 solcher Digital-Abos. Die Gesamtauflage aller Blätter sank aber trotzdem um 700.000 Exemplare – jetzt liegt sie bei 21 Millionen.
Im …

E-Newspaper, Krautpublishing »

[13 Mai 2014 | One Comment | ]
“Abhängig nur vom Leser”: Krautreporter pitcht crowdfinanziertes Online-Magazin

Native Advertising? Stiftungsfinanzierung? Staatliche Subventionen? “Auch die klügsten Thesen können nichts daran ändern, dass niemand tatsächlich die Zukunft des Journalismus kennt”, schrieb die in Seattle lebende Bloggerin und Journalistin Ulrike Langer gerade auf Meedia. Doch eins sei wohl klar: eine gemeinsame Zukunft für die Medienbranche werde es ohnehin nicht geben – stattdessen müsse man sich diesseits und jenseits des …

E-Newspaper »

[19 Dez 2013 | 2 Comments | ]
Paid Content: Freemium & Metered Modell in Deutschland auf dem Vormarsch (laut BDZV)

Schon 70 Zeitungen in Deutschland bitten ihre Online-Leser mittlerweile mit durchschnittliche acht Euro monatlich zur Kasse, und damit 75 Prozent mehr Blätter als im Jahr 2012. Das zeigt die aktuelle Paid Content-Studie des Bundesverbands der Deutschen Zeitungsverleger (BDZV). „Die Menschen sind bereit, auch in der Digitalwelt für gute journalistische Inhalte zu bezahlen“, interpretiert Hans-Joachim Fuhrmann, Mitglied der BDZV-Geschäftsführung den …

E-Newspaper, Krautpublishing »

[31 Okt 2013 | Kommentare deaktiviert | ]
Spenden als dritte Säule: taz-zahl-ich-Kampagne zahlt sich aus

Gute Nachrichten aus dem Krautpublishing-Sektor meldet in diesen Tagen die taz: immer mehr LeserInnen spenden auf regelmäßiger Basis für taz.de, das Online-Angebot der alternativen Tageszeitung. Im Monat September kamen insgesamt knapp 10.000 Euro zusammen. Nicht schlecht im Vergleich zu 25.000 Euro Erlösen durch Online-Werbung. “Rechnet mensch das auf ein Kalenderjahr hoch, wird deutlich, dass taz-zahl-ich neben den Anzeigenerlösen und …

E-Newspaper »

[29 Aug 2013 | Kommentare deaktiviert | ]
Freemium statt Paywall: Guardian Apps für iPhone & Android bieten werbefinanzierte Basisversion

Während auch in Großbritannien immer mehr Zeitungen hinter Paywalls verschwinden, setzt der Guardian weiterhin auf frei zugängliche News. Und das nicht nur in punkto Website – bei den Smartphone-Apps des Guardian können sich zukünftig sowohl Nutzer von Apple- und Android-Geräten zwischen einer werbefinanzierten Basisversion und einer werbefreien Premium-Version auf Abo-Basis entscheiden. Bisher war die iPhone-App ähnlich wie die iPad-App …

E-Newspaper »

[20 Aug 2013 | Kommentare deaktiviert | ]
Ende der Paywall in Sicht? Erste US-Blätter verabschieden sich von Bezahlschranke

Nomen est omen: der Branchenblog „Newspaper Death Watch“ beobachtet schon seit 2007 das Sterben der nordamerikanischen Tageszeitungen – oder positiver ausgedrückt den Kampf um’s Überleben. Doch nicht alle Survival-Techniken scheinen zu funktionieren. Paywalls zum Beispiel: San Francisco Chronicle und Dallas Morning Star wollen NDW zufolge ihre erst vor kurzem gestarteten Bezahlschranken für Online-Inhalte wieder abschaffen – offenbar waren die …