Home » Archive

Artikel in der Kategorie "E-Book-Reader"

flexibler-reader-von-eink

E-Book-Reader »

[15 Jun 2017 | No Comment | ]

Aufklappen, zuklappen – ein Buch wird auch deswegen als Buch wahrgenommen, weil man es öffnen und schließen kann, und bei der Lektüre jeweils auf eine Doppelseite blickt. Für starre E-Ink-Displays verlief hier bisher die absolute Grenze der Buchähnlichkeit – der E-Reader war bisher schlicht ein Tablet, Vorbild: Schiefertafel. Ein neuer E-Ink-Prototyp weist dagegen in die flexible Zukunft — das …

nolim-by-carrefour-and-bookeen

E-Book-Reader »

[22 Mai 2017 | No Comment | ]

Eins haben die E-Reader-Hersteller in den letzten zehn, zwölf Jahre versäumt, so Bookeen-Chef Michaël Dahan – das Lesegerät spendet nicht genügend Intimität, es löst technische Probleme, erzeugt aber keine Gefühle. Mit dem allerneuesten Launch des französischen E-Reading-Pioniers soll sich das nun ändern: der neue Nolim kommt designmäßig ein bisschen libroider daher, vor allem aufgrund der festen Verbindung von Reader …

PocketBook-Aqua2-wasserdichter-Reader

E-Book-Reader »

[18 Mai 2017 | No Comment | ]

Mehr Speicher (nämlich 8 GB), bessere Auflösung, Glimmerlicht-Feature: Pocketbook verpasst der Aqua-Modellreihe mit dem aktuellen Geräte-Launch eine deutliche Frischzellenkur. Eins hat sich aber auch beim neuen Aqua 2 nicht geändert — das Gerät eignet sich dank wasser- und staubdichtem Gehäuse gut für die Lektüre am Strand, ähnlich wie Kobos Aura H20. Gemäß IP57-Zertifizierung kann der Reader kurzzeitig bis zu …

kobo-aura-h2o

E-Book-Reader »

[10 Mai 2017 | One Comment | ]

„Kommt der neue Kobo Aura H2O Edition 2 bei uns nur noch als Tolino H2O heraus?“ fragte allesebook.de letzte Woche – und machte auf ein interessantes Detail aus der Launch-PM für der Kobo-Mutter Rakuten aufmerksam: dort wurden zwar diverse europäische Länder in allen Himmelsrichtungen genannt, Deutschland jedoch nicht. Nun hat sich der Rückzug der Marke Kobo vom deutschen Markt …

logos-app-android

E-Book-Reader, Smartphone&Tablet »

[27 Mrz 2017 | Kommentare deaktiviert für Volles Programm, volle Datensouveränität: die log.os-App für Android ist da | ]

Kaum etwas trendet so wie hippe post-textuelle Storytelling-Formate auf dem Smartphone. Da fühlte es sich fast schon ein wenig Old School an, als nun nach viel Vorbereitungszeit pünktlich zur #lbm17 die logos-App an den Start ging: seit letzter Woche ist die Android-Version kostenlos via Google Play zu haben. Das Ausprobieren lohnt sich aber auf jeden Fall. Denn neu und …

epubreader-addon-firefox-via-crowdfunding-erfolgreich-finanziert

Crowdfunding, E-Book-Reader »

[27 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Spesen für’s Weiterlesen: Firefox-Crowd sammelte 25.000 Euro für EPUBReader-Update | ]

Wie wollen wir online E-Books lesen? Die Firefox-Crowd hat diese Frage in den letzten Wochen bravourös beantwortet: im Browser mit EPUBReader, bitte! Damit das auch in Zukunft klappt, haben knapp 975 SpenderInnen aus aller Welt via Kickstarter mehr als 25.000 Euro gesammelt – das dringend notwendige Update des beliebten Firefox-Add-Ons ist damit finanziert. Herzlichen Glückwunsch! Und zwar uns allen… …

epubreader-epub-direkt-in-firefox-lesen

Crowdfunding, E-Book-Reader »

[6 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Update für EPUBReader in Sicht: Krautfunding-Kampagne soll beliebtes Firefox Add-on retten | ]

Das kostenlose Add-On EPUBReader macht Firefox zum E-Lesegerät: E-Books zum Beispiel bei Project Gutenberg oder Google Books lassen sich damit direkt im Browser öffnen. Mehr 400.000 Firefox-Nutzer lesen Tag für Tag auf diese Weise komfortabel via Desktop oder mobil, ohne eine externe App starten zu müssen. Doch damit das auch so bleibt, muss die Crowd in den nächsten Wochen …

tolino-schwimmt-sich-frei

E-Book-Handel, E-Book-Reader »

[24 Jan 2017 | Kommentare deaktiviert für Kartellamt: Amazon ist „Marktführer bei E-Books“ – Rakuten/Kobo darf Tolino schlucken | ]

Darf der japanische Konzern Rakuten bzw. dessen Tochter Kobo die Tolino-Plattform schlucken? Das Bundekartellamt hatte einen Monat Zeit, diese für den deutschen E-Buchhandel nicht unwichtige Übernahme zu prüfen — und gab nun offiziell grünes Licht. Die geplante Fusion war erst zum Jahresende 2016 publik geworden, und steht im Zusammenhang mit dem Ausstieg des bisherigen Technik-Partners Telekom aus …

inkbook-prime

E-Book-Reader, Testberichte »

[17 Jan 2017 | Kommentare deaktiviert für Einer für alle, aber nicht für jeden: „offener“ Android-Reader inkBOOK Prime im Test | ]

Das „inkBOOK Prime“ von Arta Tech ist nicht irgendein weiterer E-Reader. Denn der polnische Hersteller macht große Versprechungen: raus aus dem „Walled Garden“ von Kindle- , Skoobe- oder Tolino-Universum. Rein ins flexible Lesevergnügen, und das alles auf einem klassischen E-Ink-Reader!? Möglich machen soll das ein „offenes“ Android 4.2.2-Betriebssystem, das sich mit beliebigen Apps erweitern lässt. Ansonsten bietet das 6-Zoll-Gerät …

tolino-schwimmt-sich-frei

E-Book-Handel, E-Book-Reader »

[2 Jan 2017 | One Comment | ]

E-Lesen ist keine Raketen-Technik. In Deutschland aber vielleicht bald Rakuten-Technik? Diese Neujahrs-Nachricht lässt jedenfalls aufhorchen: die Telekom will offenbar die Tolino-Allianz komplett verlassen — die Anteile der deutschen Fernmelder soll der zum japanischen Rakuten-Konzern gehörende E-Reading-Spezialist Kobo schlucken. Eine entsprechende Übernahme der Produktbereiche „eReading Service“ sowie „eBook Lesegeräte“ wurde bereits kurz vor Weihnachten beim Bundeskartellamt angemeldet. Die Verträge seien …