Home » Archive

Artikel in der Kategorie "E-Book-Handel"

E-Book-Handel »

[1 Jul 2015 | No Comment | ]
“E-Books entwickeln sich deutlich nach oben”: Verlagsauslieferer melden 40 Prozent Umsatzplus

Ist der E-Book-Boom auch in Deutschland am Abflauen? Magere sieben Prozent Umsatzwachstum im Jahr 2014 meldete der Börsenverein Anfang Juni, und errechnete daraus einen E-Book-Marktanteil von knapp über vier Prozent. Die Datenbasis bildeten dabei nicht reale Bilanzen, sondern “repräsentative” Verbraucherbefragungen der GfK. Schon damals hatten sich viele Beobachter über diese Zahlen gewundert. Nun legte der Börsenverein ganz andere Zahlen …

E-Book-Handel »

[26 Jun 2015 | No Comment | ]
Storyteller gesucht: Amazon.de startet eigenen Self-Publishing-Award

Amazon verstärkt die Marketing-Aktivitäten im Literarischen Sektor: erstmals wird in diesem Sommer der “Deutsche Self-Publishing-Award” vergeben. Gesucht wird das beste Buch eines Indie-Autors, egal ob Love-Story, Thriller oder Fantasy-Roman. Genauer gesagt, gesucht wird das beste via Amazons Self-Publishing-Plattform KDP exklusiv veröffentlichte Kindle-Book. Dem Gewinner winkt nicht nur viel Aufmerksamkeit, sondern auch ein Preis im Gesamtwert von 30.000 Euro.
Bastei …

E-Book-Handel »

[23 Jun 2015 | No Comment | ]
Amazon spotifyisiert das E-Book: ab jetzt Tantiemen pro gelesene Seite

Mit dem Stichtag 1. Juli führt Amazon eine kleine Revolution im Self-Publishing ein, zumindest im Rahmen von Kindle Unlimited und der Kindle-Leihbücherei: Tantiemen für teilnehmende Autoren werden nun nicht mehr pro E-Book bzw. pro begonnener Lektüre berechnet, sondern nach der tatsächlich gelesenen Textmenge: “Mit der neuen Zahlungsart erzielen Sie für jede Seite Ihres Buchs Tantiemen, die der jeweilige Kunde …

E-Book-Handel »

[22 Jun 2015 | No Comment | ]
“Kompliziert und zwecklos”: Verlagsgruppe Bonnier verzichtet auf harten Kopierschutz

Gute Nachrichten für E-Book-Leser: die Bonnier Media Deutschland GmbH wird ab 1. Juli auf den Einsatz von hartem Kopierschutz verzichten. Für den Abschied der Branche von Adobe Digital Editions dürfte das ein zentraler Meilenstein sein, zählt doch die deutsche Sparte des schwedischen Bonnier-Konzerns neben Bertelsmann und Holtzbrinck zu den Top 3 der hiesigen Buchmacher. Statt Adobe Digital Editions setzen …

E-Book-Handel »

[18 Jun 2015 | 2 Comments | ]
Späte Schlauchgelüste: jugendgefährdende E-Books dürfen nur nach 22 Uhr verkauft werden

Es gibt sie noch, die gute alte “Bückware” – also gedruckte Bücher, die nur unter dem Ladentisch verkauft werden. Die “Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien” darf nämlich beispielsweise gewaltverherrlichende oder pornografische Bücher auf den Index setzen. Eine komplette Zensur findet nicht statt, doch der Verkauf an Minderjährige wird auf diese Weise unterbunden. Doch was ist mit E-Books? Die gelten …

E-Book-Handel, Lesen & Schreiben »

[3 Jun 2015 | No Comment | ]
Millionen-Deal: John Scalzi schreibt 13 neue Romane für Tor Books – bis 2025

Wow, das erinnert doch entfernt an die legendären Plattenverträge der Rolling Stones: Sci-Fi-Autor John Scalzi (“Old Man’s War”) hat mit seinem Hausverlag Tor Books einen Zehnjahres-Deal abgeschlossen, der es in sich hat: für die Gesamtsumme von 3,4 Millionen Dollar wird der Hugo-Award-Preisträger bis zum Jahr 2025 gleich 13 neue Titel produzieren.
“Ja, es ist eine Menge Geld…”
Das war sogar …

E-Book-Handel »

[28 Mai 2015 | 2 Comments | ]
Caramba, noch ne Flatrate: 24symbols bietet mehr als 100.000 deutsche Titel

“Nirgendwo sonst können Sie so viele Bücher für so wenig Geld genießen”, wirbt jetzt Mobilcom Debitel (MD) für die neueste deutsche E-Book-Flatrate, unterstützt vom spanischen Flatrate-Pionier 24symbols – das Unternehmen ist schon seit 2011 im Geschäft mit abonnierbarem Lesestoff. Der Preis ist tatsächlich heiß: Kunden des Mobilfunkanbieters MD können ihren Vertrag für nur 5,99 Euro pro Monat upgraden, und …

E-Book-Handel »

[18 Mai 2015 | One Comment | ]
Löwe frisst Gazelle: Deutsche Hörbuch-Verlage im Clinch mit Audible

Jagdzeit auf dem Hörbuch-Markt: müssen deutsche Verlage “Knebelverträge” mit Amazons Audiobook-Tochter Audible unterzeichnen, weil ihnen sonst die Auslistung droht? Zumindest der SPIEGEL will ein “Halali” auf offener Wildbahn vernommen haben. “Wie der Gepard eine kranke Gazelle, so müsse Amazon die Buchverlage jagen, hat Jeff Bezos einmal gesagt”, beginnt die betreffende Story im aktuellen SPIEGEL (21/2015). Im Frühjahr 2015 mache …

E-Book-Handel »

[6 Mai 2015 | No Comment | ]
Große Buchmarkt-Rochade: Hugendubel übernimmt eBook.de

Große Rochade auf dem deutschen Buchmarkt: zum 1. Juli übernimmt Hugendubel die Mehrheit an Libris Buchhandelsportal eBook.de, das zu den Pionieren im deutschen E-Book-Handel gehört. In Zukunft hat eBook.de also Familienanschluss: Seit der Aufspaltung des Weltbild-Konzerns ist Hugendubel wieder als eigenständiges Familienunternehmen unterwegs, und gilt als größte inhabergeführte Buchhandlung in Deutschland. Der Digitalanteil am Umsatz lag bei Hugendubel schon …

E-Book-Handel »

[22 Apr 2015 | 2 Comments | ]
Wasserzeichen als Ausstiegsdroge: dtv sagt tschüss zu hartem DRM

Es gibt sie noch, die E-Book-News aus der Rubrik Zeichen und Wunder – auf dem Verlagsportal dtv.de kann man z.B. seit heute lesen: “Ab dem 1. Mai 2015 ist unser gesamtes eBook-Programm nicht mehr mit dem harten Kopierschutz (DRM) versehen, sondern trägt ein Wasserzeichen”. Nach Dumont verzichtet mit dtv damit binnen kurzem ein weiterer großer deutscher Verlag auf rigides …