Home » Archive

Artikel in der Kategorie "E-Book-Handel"

miss-peregrines-home-for-peculiar-children

E-Book-Handel »

[20 Feb 2017 | No Comment | ]

J. K. Rowling, Ransom Riggs, Peter Larangis – gerade Autoren aus dem Kinder- und Jugendbuch-Sektor gehörten zu den Umsatztreibern des letzten Quartals 2016. Das hat sich hierzulande auch bei E-Books bemerkbar gemacht, der Umsatz mit elektronischer Lektüre wuchs in der Weihnachtssaison um satte 9,5 Prozent. Das meldet der Börsenverein, gießt aber gleich wieder Wasser in den Wein. Denn für …

bundesrat-will-niedrige-mehrwertsteuer-fuer-ebooks

E-Book-Handel »

[15 Feb 2017 | One Comment | ]

Kommt die Mehrwertsteuer-Senkung für E-Books auf sieben Prozent tatsächlich noch vor der Bundestagswahl im Herbst? Das hängt davon ab, wie schnell die EU-Kommission grünes Licht gibt – ein entsprechender Richtlinien-Entwurf zur Vereinfachung des Steuersystems liegt seit Ende 2016 bereits vor. Und der politische Druck wächst: der Bundesrat fordert in einem Beschluss vom letzten Freitag die „zügige Verabschiedung“ der Richtlinie …

taz-bitcoin-qrcode

E-Book-Handel »

[2 Feb 2017 | No Comment | ]

Im E-Book-Code versteckte Bitcoins als Trophäe? Das ist mal eine abgefeimte Idee, wie man die webweite Jagd auf Raubkopien an die Crowd outsourcen kann. Und sie funktioniert sogar — siehe die neue „Social DRM Plattform“ namens „Custos for eBooks“. Grundsätzlich kann man deren Methode mit dem bereits bekannten „weichen“ Kopierschutz via Watermarking vergleichen. Nur enthält hier ein Teil der …

kdp-print-als-createspace-alternative

E-Book-Handel »

[26 Jan 2017 | No Comment | ]

Das „P“ bei Amazons Self-Publishing-Plattform KDP steht nicht für „Print“, sondern für „Publishing“ — wer nicht E-Books, sondern Taschenbücher im Amazon-Store veröffentlichen wollte, musste bis vor kurzem mit „Createspace“ vorlieb nehmen. Das Angebot richtet sich zwar auch an deutsche Nutzer, die Benutzerführung ist aber auf Englisch, und für Neueinsteiger erstmal ziemlich verwirrend.
Mit KDP Print hat Amazon schon seit letztem …

99-cent-miet-lektuere-fuer-einen-tag

E-Book-Handel, Smartphone&Tablet »

[25 Jan 2017 | No Comment | ]

E-Book-Vielleser gelten zurecht als der Angstgegner der Flatrate-Anbieter — denn die ungebremste Lesewut dieser Nutzer bringt jede Gesamtkalkulation durcheinander, insbesondere bei ohnehin populären Genres wie Fantasy, Romance oder Thriller. Insofern ist die neueste Kampagne von Google Play grundsätzlich ein gewagter Schritt: für 99 Cent pro Titel können US-Leser nun einen Tag lang schmachtfetzige E-Books von beliebten Autoren des Harlequin-Verlags …

tolino-schwimmt-sich-frei

E-Book-Handel, E-Book-Reader »

[24 Jan 2017 | No Comment | ]

Darf der japanische Konzern Rakuten bzw. dessen Tochter Kobo die Tolino-Plattform schlucken? Das Bundekartellamt hatte einen Monat Zeit, diese für den deutschen E-Buchhandel nicht unwichtige Übernahme zu prüfen — und gab nun offiziell grünes Licht. Die geplante Fusion war erst zum Jahresende 2016 publik geworden, und steht im Zusammenhang mit dem Ausstieg des bisherigen Technik-Partners Telekom aus …

windows-10-ebook-store

E-Book-Handel »

[19 Jan 2017 | One Comment | ]

Google machts, Apple machts, Amazon sowieso, warum nicht auch Microsoft? Nach vielen Jahren Abstinenz will der Software-Riese offenbar wieder in das Geschäft mit E-Books einsteigen — der Windows Store soll Brancheninsidern zufolge demnächst um die entsprechende Content-Schiene erweitert werden.
Kauft man dort statt App, Game oder Audio-File ein elektronisches Buch, kann man es im Anschluss direkt im Windows-Browser Edge öffnen …

tolino-schwimmt-sich-frei

E-Book-Handel, E-Book-Reader »

[2 Jan 2017 | One Comment | ]

E-Lesen ist keine Raketen-Technik. In Deutschland aber vielleicht bald Rakuten-Technik? Diese Neujahrs-Nachricht lässt jedenfalls aufhorchen: die Telekom will offenbar die Tolino-Allianz komplett verlassen — die Anteile der deutschen Fernmelder soll der zum japanischen Rakuten-Konzern gehörende E-Reading-Spezialist Kobo schlucken. Eine entsprechende Übernahme der Produktbereiche „eReading Service“ sowie „eBook Lesegeräte“ wurde bereits kurz vor Weihnachten beim Bundeskartellamt angemeldet. Die Verträge seien …

alexi-kuratierte-buchempfehlungen

Buchmarketing, E-Book-Handel »

[7 Dez 2016 | Kommentare deaktiviert für Weniger ist mehr: Alexi empfiehlt gute Bücher, handverlesen von prominenten Kuratoren | ]

Welches Buch soll ich lesen? Man kann natürlich Alexa fragen — und wird eine algorithmengesteuerte Leseempfehlung erhalten. Immer mehr Briten zücken dagegen ihr iPhone, fragen Alexi — und erhalten persönliche Buchempfehlungen von prominenten AutorInnen wie Kamila Shamsie, Bret Easton Ellis oder John le Carré.
Discovery wie in einer echten Buchhandlung
Die Alexi-App bietet nämlich so etwas wie die kuratierte Spotify-Playlist für …

europaeische-kommission-ebook-mehrwertsteur

E-Book-Handel »

[5 Dez 2016 | 2 Comments | ]

Endlich kommt wieder Bewegung in die Mehrwertsteuer-Debatte: die europäische Kommission hat — wie im „Aktionsplan“ Anfang 2016 versprochen — gerade eine konkreten Gesetzesinitiative zur Vereinfachungs des Steuersystems präsentiert. Zum Thema E-Books heißt es in der offiziellen Verlautbarung: „Den Mitgliedstaaten wird es ermöglicht, ihre Mehrwertsteuersätze für elektronische Veröffentlichungen wie E-Books und Online-Zeitungen zu senken“.
Bundesregierung pro Ermäßigung
Stimmen EU-Parlament und …