Home » Archive

Artikel in der Kategorie "E-Book-Handel"

E-Book-Handel »

[16 Dez 2014 | One Comment | ]
E-Book-Piraterie & die Folgen: “Der einfache Nutzer ist der Verlierer” – Interview mit Lars Sobiraj (tarnkappe.info)

Böse Bescherungungen hat die Adventszeit für E-Book-Piraten parat – Polizei und Staatsanwaltschaft führten bundesweit Razzien durch, beschlagnahmte Hardware und verhaftetete Verdächtige. Ziel war die Community rund um Warez-Foren und Plattformen wie boerse.bz, ebookspender.me und lesen.to, sowie mit „Sumselbär“ und „Spiegelbest“ angebliche Masterminds der Raubkopisten-Szene. Doch auch normale Nutzer sind ins Fadenkreuz der Exekutive geraten. Warum soviel Aufwand, geht es …

E-Book-Handel »

[15 Dez 2014 | One Comment | ]
Empfohlen via Facebook, gelesen auf Papier: Kids bei Lektüre konservativ

Sie sind zwischen 13 und 17 Jahren jung, online-affin, bewegen sich wie Fische im Wasser der sozialen Medien, und sie lesen Bücher am liebstem auf dem … äh Papier. Diese scheinbar kontraintuitive Feststellung stammt aus dem aktuellen “Nielsen’s Books and Consumers U.S. Survey”, dürfte aber bei der Vorstellung auf dem “Kinderbuch-Gipfel” des Marktforschungs-Unternehmens kaum jemanden überrascht haben. Denn dass …

E-Book-Handel »

[28 Nov 2014 | No Comment | ]
Immer an die Leser denken: Süddeutsche Zeitung startet Klassiker-eBibliothek

Beim Kaffeeröster gibt’s E-Reader, an der Tankstelle Vollkornbrot, und die Praxis Dr. Hasenbein diversifiziert in Richtung Mode („auch Schuhverkauf“). Was liegt näher? Nun, vielleicht eine Zeitung, die Content in Buchform unter die Leute bringt. Wie das geht, macht die Süddeutsche Zeitung schon seit zehn Jahren recht erfolgreich vor: 2004 startete mit Milan Kunderas „Unerträglicher Leichtigkeit des Seins“ die inzwischen …

E-Book-Handel »

[20 Nov 2014 | No Comment | ]
In Deutschland nur noch einstellig: Umsatzwachstum bei E-Books verlangsamt sich – aber warum?

Sind Tablets und Smartphones schuld? Das Printbuch? Die Piraten? Fest steht erstmal nur eins: Nach dem Boomjahr 2013 mit einem Umsatzplus von 60 Prozent hat sich das Wachstum bei E-Books in Deutschland deutlich verlangsamt: Die Steigerung zum Vorjahr betrug in den ersten drei Quartalen 2014 nur noch 8 Prozent, der Anteil am Publikumsmarkt wird „nur“ von etwa vier auf …

E-Book-Handel »

[19 Nov 2014 | No Comment | ]
Vom Mail-Gate zum Pay-Gate: BitTorrent Bundles erleichtern Direktvermarktung von Premium-Content

Kollaboratives Filesharing ist nicht gleich Peer-to-Peer-Piraterie – die BitTorrent-Community etwa hat sich längst zum beliebten Direktmarketing-Netzwerk für Künstler und Publisher gemausert. Mit dem Premium-Bundling kommt nun eine neue Variante hinzu: konnten Nutzer bisher zusätzlichen Content freischalten, indem sie ihre E-Mail-Adresse eingaben & einen Newsletter abonnierten (“E-Mail-Gate”), gibt’s nun auch Premium-Content wie etwa Videos, Musikdateien, E-Books oder Hörbücher gegen Cash …

E-Book-Handel, Print-On-Demand »

[17 Nov 2014 | No Comment | ]
Vorgerechnet: Warum sich Print immer noch lohnt – auch in Zukunft

“Alle Bücher sind E-Books, manche werden ausgedruckt” – so lautet das Motto von ebooknews press, dem Verlagslabel von E-Book-News. Schaut man sich die Buchmarkt-Prognosen für Deutschland bis 2018 an (siehe den Artikel “PwC-Prognose: E-Books überholen Print bis 2018 – in USA & UK, aber nicht in Deutschland”), werden wohl die meisten E-Books auch in Zukunft ausgedruckt: die Umsätze mit …

E-Book-Handel »

[14 Nov 2014 | 3 Comments | ]
PwC-Prognose: E-Books überholen Print bis 2018 – in USA & UK, aber nicht in Deutschland

Global gesehen stagniert das E-Book-Wachstum, trotzdem dürfte in der Gutenberg-Galaxis bald ein historischer Wendepunkt erreicht sein: in den USA und Großbritannien wird der Buchmarkt bis 2018 nämlich zu 50 Prozent aus Umsätzen mit digitaler Lektüre bestehen (Publikumsmarkt, E-Books plus Audiobooks kombiniert). Andere Industrieländer dagegen hinken deutlich hinterher, E-Books bleiben dort auf absehbare Zeit nur ein vergleichsweise kleines Segment. Das …

E-Book-Handel, Lesen & Schreiben »

[14 Nov 2014 | No Comment | ]
#supportocelot – Berlins coolste Buchhandlung braucht Eure Hilfe

Haben Ocelote soviele Leben wie das Axolotl? Viele Leseratten in Berlin-Mitte hoffen das in diesen Wochen sehr – denn ausgerechnet die hippe Buchhandlung Ocelot steckt in der Krise: erst vor knapp zwei Jahren war Gründer & Inhaber Frithjof Klepp angetreten, um in den Räumen einer ehemaligen Schlecker-Filiale zu zeigen, wie Buchhandel 2.0 funktioniert. Mit cooler Innenarchitektur und Corporate Design, …

E-Book-Handel »

[11 Nov 2014 | 2 Comments | ]
Philo Vance, übernehmen Sie: Neues E-Book-Label hebt Krimischätze aus der Weimarer Republik

Die Krimiszene der Weimarer Republik ist heutzutage weitgehend in Vergessenheit geraten, zwei Krimifans aus dem Westen der Bundesrepublik wollen jetzt einige dieser Schätze heben: Sebastian Brück und Jürgen Schulze (Null Papier Verlag) haben zu diesem Zweck das Imprint “Krimischaetze.de” aus der Taufe gehoben. Überarbeitet, in neuer Rechtschreibung und mit erklärenden Fußnoten versehen bringen sie ausgewählte Klassiker als E-Books neu …

E-Book-Handel »

[6 Nov 2014 | No Comment | ]
Potsdamer Kreativpiloten: Red Bug Books & Verlag für Kurzes erhalten Bundes-Award

Neuland betreten kann man als Gründer, Freiberufler oder Selbständiger auf ganz verschiedene Weise – die einen erschaffen lebendige Bauwerke aus Pflanzen, die anderen ein analoges Tischtennis-Arcade namens Pong Invader, manche auch die größte Papierklappkarte der Welt. Die Bundesregierung hat 32 solcher Pojekte gestern mit dem Titel “Kultur- und Kreativpiloten” ausgezeichnet – die regierungsnahe Region Berlin/Brandenburg war dabei gleich elfmal …