Home » Archive

Artikel in der Kategorie "E-Bibliothek"

E-Bibliothek »

[19 Sep 2016 | No Comment | ]
Trotz E-Book-Boom: Große Mehrheit in USA will öffentliche Bibliotheken erhalten

Die Buchhandlungen: abgeschafft zugunsten von Amazon, die Bücher: abgeschafft zugunsten von E-Books auf Smartphones. War da noch was? Ach ja, Bibliotheken. Nur: Die schöne neue Welt des elektronischen Lesens scheint zugleich eine schlechte Ausgangslage für das Fortbestehen der klassischen Bücherspeicher mit Ausleihtheke zu sein. Doch man sollte wohl zwei Dinge nicht unterschätzen. Zum einen die Wandlungs- und Anpassungsfähigkeit der …

E-Bibliothek »

[1 Feb 2016 | Kommentare deaktiviert für Trotz E-Books & Internet: öffentliche Bibliotheken bleiben für die Mehrheit der Deutschen wichtig | ]
Trotz E-Books & Internet:  öffentliche Bibliotheken bleiben für die Mehrheit der Deutschen wichtig

Wozu noch Bibliotheken, wo es doch E-Books gibt (und Amazon)? Ganz so einfach ist die Rechnung dann doch nicht – es gibt viele gute Gründe, das Netz öffentlicher Bibliotheken zu erhalten. Eine aktuelle Allensbach-Umfrage zeigt: Das sehen tatsächlich auch die meisten Deutschen so,– ob sie nun zu den regelmäßigen Nutzern gehören, oder nur sporadisch mal ein Buch auschecken. …

E-Bibliothek, E-Book-Handel »

[12 Nov 2015 | 2 Comments | ]
Cambridge Elements: E-Book-Singles für die Scientific Community

Wissenschaftliche Publikationen, so möchte man meinen, sind oft nicht nur lang und langweilig, sondern brauchen auch eine ganze Weile, bis sie überhaupt gedruckt und ins Regal gestellt werden können. Cambridge University Press räumt jetzt mit diesem Vorurteil komplett auf: die gerade angekündigte Reihe „Cambridge Elements“ setzt nämlich auf elektronisches Speed-Publishing und am E-Book-Single geschulte Kurzformate.
Mit Peer-Review, ohne langes …

E-Bibliothek, Pro & Kontra »

[5 Nov 2015 | 2 Comments | ]
Streit um Open Access: Elsevier laufen die Redakteure davon

Der Streit um Open Access hat einen neuen Höhepunkt erreicht: dem weltgrößten Wissenschaftsverlag Elsevier ist auf einen Schlag die komplette Zeitschriften-Redaktion von „Lingua“ abhanden gekommen – insgesamt drei Dutzend Sprachwissenschaftler werden nun unter dem Titel „Glossa“ ein unabhängiges Open-Access-Journal gründen.
Der redaktionelle Exodus ist offenbar die Reaktion auf die Weigerung von Elsevier, in Zukunft sämtliche Online-Inhalte der Zeitschrift im …

E-Bibliothek, E-Newspaper »

[4 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für Open Access Light: Fachzeitschrift „Nature“ bietet Nicht-Abonnenten Read-only-Zugang | ]
Open Access Light: Fachzeitschrift „Nature“ bietet Nicht-Abonnenten Read-only-Zugang

„Nature“ ist nicht nur die weltweit am meisten zitierte naturwissenschaftliche Zeitschrift, das wöchentlich erscheinende Journal wird online innerhalb der Scientific Community auch besonders häufig geteilt. Bisher allerdings nur sehr inoffiziell: viele Subskribenten schickten Kollegen ganz einfach PDF-Downloads interessanter Artikel, ohne sich um die rigiden Lizenzbestimmungen zu kümmern. Gerade auch die Autoren selbst brachten ihre Artikel so in Umlauf, denn …

Buchmesse, E-Bibliothek »

[25 Sep 2014 | One Comment | ]
„Bibliotheken sind ein wichtiger Ort, um Bücher & Autoren zu entdecken“: OverDrive-CEO Steve Potash im Interview

Ob Video- und Audio-Streaming, E-Book-Lektüre im Browser und via Kindle-Reader oder direkte Kauf-Option („Buy it now“): in vielen Punkten machen Bibliotheken in den USA und anderen englischsprachigen Ländern ihren Lesern deutlich mehr digitale Angebote als bei uns, wovon auch die Verlage profitieren. Dahinter steckt vor allem ein Unternehmen mit Hauptquartier in Cleveland/Ohio: OverDrive. Dass die Ausleihzahlen bei E-Books überm …

E-Bibliothek »

[24 Apr 2014 | One Comment | ]
„The Right to E-Read“: Bibliotheken fordern Lizenz zum E-Lesen

„Welttage“ sind so etwas wie die Leitwährung der Aufmerksamkeits-Ökonomie. Siehe den gestrigen 23. April, wo fleißig für Content in fester („Welttag des Buches“) wie flüssiger Form („Welttag des Bieres“) geworben wurde. Einen tiefen Schluck aus der PR-Pulle gönnte sich auch der „Deutsche Bibliotheksverband“ – und forderte medienwirksam die „rechtliche Gleichstellung von E-Books und gedruckten Büchern“. Oder kürzer: „the right …

E-Bibliothek »

[13 Dez 2013 | Kommentare deaktiviert für Piratebay? Nasjonalbiblioteket! Kultur-Flatrate à la norvégienne | ]
Piratebay? Nasjonalbiblioteket! Kultur-Flatrate à la norvégienne

Oft hat man ja den Eindruck, es gibt nur zwei Wege zur Kulturflatrate: entweder Google scannt alle Bücher, oder man überlässt die Aufgabe den Piraten. In kleineren Ländern mit eher überschaubaren Beständen gibt’s aber einen dritten Weg: man scannt einfach ganz offiziell alles selbst, finanziert mit öffentlichen Mitteln. So machen es jetzt auch die Norweger, bis Mitte 2020 sollen …

E-Bibliothek »

[15 Nov 2013 | Kommentare deaktiviert für Neues Urteil: Google darf weiter Bücher scannen – „Fair Use“ | ]
Neues Urteil: Google darf weiter Bücher scannen – „Fair Use“

Schon seit zehn Jahren scannt Google komplette Bibliotheken ein, um die Bücher dann via Google Books online zugänglich zu machen – aktuell umfasst die Datenbank schon mehr als 30 Millionen Titel. Fast genau so lange wird mit Autoren und Verlagen darüber gestritten, ob das noch unter „Fair Use“ fällt oder nicht. Ein neues Urteil aus New York gibt Google …

E-Bibliothek »

[6 Sep 2013 | Kommentare deaktiviert für „All you can read“: mit Oyster startet das erste echte Spotify für E-Books | ]
„All you can read“: mit Oyster startet das erste echte Spotify für E-Books

Wenn’s um Verleihmodelle für E-Books geht, geben sich viele deutsche Verlage immer noch so verschlossen wie eine Auster. Die einzig ernstzunehmende Flatrate-App namens Skoobe bietet vor allem Titel von Holtzbrinck & Random House – also den Verlagen, die das Projekt auch angeschoben haben. Wie es besser gehen kann, zeigt in den USA jetzt das New Yorker Startup Oysterbooks mit …