Home » Archive

Artikel in der Kategorie "E-Bibliothek"

Druck

E-Bibliothek »

[21 Apr 2017 | No Comment | ]

Mehr Verlage, mehr Titel, mehr Ausleihen – so lässt sich die Bilanz der „Onleihe“ im Jahr 2016 zusammenfassen. Wie die divibib GmbH bekanntgab, wurden bei den teilnehmenden 3.000 öffentlichen Bibliotheken im letzten Jahr 22,2 Mio. Titel elektronisch ausgeliehen. Die Gesamtzahlen sind natürlich noch höher, denn neben der divibib ist auf dem Gebiet der E-Book-Ausleihe in Deutschland z.B. auch der …

dnb-sperrt-die-buecher-ein

E-Bibliothek »

[16 Feb 2017 | 2 Comments | ]

Nach massiver Kritik macht die Deutsche Nationalbibliothek einen Rückzieher: die „bevorzugte Bereitstellung“ von elektronischen Versionen im Lesesaal weicht einer gleichberechtigten Ausgabe von Print-Büchern und E-Books. Was konkret bedeutet: ist ein Titel sowohl gedruckt wie auch elektronisch vorrätig, werden die Nutzer nicht mehr gezwungen, die Lektüre an einem Terminal vorzunehmen. Angekündigt wurde die Rückkehr zum traditionellen Betrieb von DNB-Generaldirektorin Elisabeth …

publiqation

Buchmarketing, E-Bibliothek »

[18 Jan 2017 | Kommentare deaktiviert für BoD startet „PublIQation“: akademisches Self-Publishing de Luxe, ab 499 Euro | ]

Akademisches Publizieren war schon immer eine Goldgrube für Verlage: ähnlich wie bei so mancher „Vanity Press“ brachten Autoren nicht nur ein fertiges Manuskript mit, sondern zahlten auch noch eine kräftige Anschubfinanzierung, um die Druckkosten abzudecken („verlorener Druckkostenzuschuss“), und verzichteten sogar auf Honorare? Insofern kein Zufall, wenn nun mit BoD Deutschlands führender Print-On-Demand-Anbieter mit dem Premium-Label „PublIQation“ akademisches Indie-Publishing de …

dnb-sperrt-die-buecher-ein

E-Bibliothek »

[15 Dez 2016 | Kommentare deaktiviert für „Zeitgemäßer Schutz der Bestände“: Deutsche Nationalbibliothek zwingt Benutzer zur E-Book-Lektüre | ]

„Der Bibliothekar muss den Leser als einen Feind betrachten“, ätzte einst Umberto Eco in seinem Essay „Die ideale Bibliothek“. Am besten sollte man den Benutzer deswegen erst gar nicht ins Gebäude lassen, wenn aber doch, dann möglichst von den Büchern fernhalten. Was Gedrucktes betrifft, hält es nun ausgerechnet die Deutsche Nationalbibliothek genauso. Wie der Hessische Rundfunk berichtet, teilt neuerdings …

eugh-stuetzt-verleihreicht-fuer-ebooks

E-Bibliothek »

[11 Nov 2016 | One Comment | ]

Kommen endlich mehr E-Books in unsere Bibliotheken – inklusive von Belletristik-Bestsellern? Eine aktuelle Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) könnte dazu führen — es stellt nämlich E-Books und Print-Bücher rechtlich auf die gleiche Stufe. Gedruckte Titel können öffentliche Bibliotheken ganz normal einkaufen und für die Ausleihe zur Verfügung stellen. Bei E-Books mussten bisher dagegen bisher spezielle Verleih-Lizenzen erwerben — soweit …

us-amerikaner-wollen-bibliotheken-erhalten

E-Bibliothek »

[19 Sep 2016 | One Comment | ]

Die Buchhandlungen: abgeschafft zugunsten von Amazon, die Bücher: abgeschafft zugunsten von E-Books auf Smartphones. War da noch was? Ach ja, Bibliotheken. Nur: Die schöne neue Welt des elektronischen Lesens scheint zugleich eine schlechte Ausgangslage für das Fortbestehen der klassischen Bücherspeicher mit Ausleihtheke zu sein. Doch man sollte wohl zwei Dinge nicht unterschätzen. Zum einen die Wandlungs- und Anpassungsfähigkeit der …

bibliothek-im-wandel

E-Bibliothek »

[1 Feb 2016 | Kommentare deaktiviert für Trotz E-Books & Internet: öffentliche Bibliotheken bleiben für die Mehrheit der Deutschen wichtig | ]

Wozu noch Bibliotheken, wo es doch E-Books gibt (und Amazon)? Ganz so einfach ist die Rechnung dann doch nicht – es gibt viele gute Gründe, das Netz öffentlicher Bibliotheken zu erhalten. Eine aktuelle Allensbach-Umfrage zeigt: Das sehen tatsächlich auch die meisten Deutschen so,– ob sie nun zu den regelmäßigen Nutzern gehören, oder nur sporadisch mal ein Buch auschecken. …

cambridge-elements-science-singles-elektronisch

E-Bibliothek, E-Book-Handel »

[12 Nov 2015 | 2 Comments | ]

Wissenschaftliche Publikationen, so möchte man meinen, sind oft nicht nur lang und langweilig, sondern brauchen auch eine ganze Weile, bis sie überhaupt gedruckt und ins Regal gestellt werden können. Cambridge University Press räumt jetzt mit diesem Vorurteil komplett auf: die gerade angekündigte Reihe „Cambridge Elements“ setzt nämlich auf elektronisches Speed-Publishing und am E-Book-Single geschulte Kurzformate.
Mit Peer-Review, ohne langes …

elsevier-streit-um-open-access

E-Bibliothek, Pro & Kontra »

[5 Nov 2015 | 2 Comments | ]

Der Streit um Open Access hat einen neuen Höhepunkt erreicht: dem weltgrößten Wissenschaftsverlag Elsevier ist auf einen Schlag die komplette Zeitschriften-Redaktion von „Lingua“ abhanden gekommen – insgesamt drei Dutzend Sprachwissenschaftler werden nun unter dem Titel „Glossa“ ein unabhängiges Open-Access-Journal gründen.
Der redaktionelle Exodus ist offenbar die Reaktion auf die Weigerung von Elsevier, in Zukunft sämtliche Online-Inhalte der Zeitschrift im …

nature-open-access-light

E-Bibliothek, E-Newspaper »

[4 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für Open Access Light: Fachzeitschrift „Nature“ bietet Nicht-Abonnenten Read-only-Zugang | ]

„Nature“ ist nicht nur die weltweit am meisten zitierte naturwissenschaftliche Zeitschrift, das wöchentlich erscheinende Journal wird online innerhalb der Scientific Community auch besonders häufig geteilt. Bisher allerdings nur sehr inoffiziell: viele Subskribenten schickten Kollegen ganz einfach PDF-Downloads interessanter Artikel, ohne sich um die rigiden Lizenzbestimmungen zu kümmern. Gerade auch die Autoren selbst brachten ihre Artikel so in Umlauf, denn …