Home » Archive

Artikel in der Kategorie "Crowdfunding"

Crowdfunding »

[2 Mai 2016 | One Comment | ]
Web-Kultur im Abo: Crowdpublishing via Patreon als dauerhafte Lösung?

Plattformgestütztes Crowdpublishing funktioniert prima, doch bisher liegt der Schwerpunkt meist auf einmaligen Funding-Kampagnen, etwa um einen neuen Titel vorzuvermarkten und ganz oder teilweise vorzufinanzieren. Manche Verlage — z.B. der Berliner E-Book-Publisher Mikrotext — crowdfunden auch schon mal ein ganzes Jahresprogramm, das man dann quasi vorweg zum Subskriptionspreis abonniert.
Wormworld-Saga als „Patron“ unterstützen
Als einer der ersten Self-Publisher hierzulande (mal abgesehen …

Crowdfunding, Smartwatch »

[20 Apr 2016 | Kommentare deaktiviert für Alexa für das ganze Haus: erste Smartwatch mit Echo-Anbindung startet auf Indiegogo | ]
Alexa für das ganze Haus:  erste Smartwatch mit Echo-Anbindung startet auf Indiegogo

Amazons digitaler Dosengeist „Alexa“ erobert Schritt für Schritt das komplette Smarthome — und wird immer mehr zur ernsthaften Konkurrenz für Siri & Konsorten. Mit der CoWatch von IMCO Technology geht nun via Indiegogogo auch die erste Smartwatch an den Start, die via Bluetooth die Interaktion mit dem Echo-Lautsprecher ermöglicht. „Speak, and CoWatch shall listen. Integrating Amazon Alexa, ask questions, …

Crowdfunding, E-Book-Reader »

[22 Mrz 2016 | Kommentare deaktiviert für Maßgeschneidert für die Crowd: Kozlowskis 13-Zoll-Android-Reader startet auf Indiegogo | ]
Maßgeschneidert für die Crowd: Kozlowskis 13-Zoll-Android-Reader startet auf Indiegogo

Michael Kozlowski von Good e-Reader kann’s nicht lassen: der Versuch, via Crowdfunding einen Open Source Android-Reader im 6-Zoll-Format anzuschieben („The Ultimate e-Reader“), ist leider Ende letzten Jahres weit vor dem Ziel gescheitert. Zumindest via Indiegogo gab es nicht genügend Nachfrage. Mit einem E-Ink-Androiden im 13-Zoll-Format scheint’s nun aber auf der selben Plattform zu klappen — wohl auch dank eingedampfter …

Crowdfunding, Smartphone&Tablet »

[1 Mrz 2016 | Kommentare deaktiviert für popSLATE2 trifft iPhone: E-Ink-Smartcover mit Saft im Gepäck | ]
popSLATE2 trifft iPhone: E-Ink-Smartcover mit Saft im Gepäck

Eine Smartwatch mit 5 Zoll-Screen & Real-Time-Updates, ein E-Reader, und ein zusätzliches Akku-Pack, alles für einen Preis? Das neue popSLATE2 verspricht iPhone-Nutzern eine ganze Menge. Kaufen kann man das auf E-Ink-Technologie basierende „Smart Second Screen“ für’s iPhone 6ff. allerdings noch nicht, dafür aber vorbestellen: Derzeit läuft die Pre-Order-Kampagne via Indiegogogo, ab 69 Dollar (plus 25 Euro Versand) ist man …

Crowdfunding, E-Comics, Krautpublishing »

[25 Aug 2015 | One Comment | ]
Graphicatessen für den Schwarm:  Carlsen-Verlag vermarket Comics via Crowdfunding

Crowdpublishing im Comic-Bereich ist hierzulande für viele Verlage noch komplettes Neuland – in den USA dagegen ist die Crowd schon zum wichtigsten Mäzen für bunte Bildergeschichten avanciert. Nun geht mit Carlsen erstmals ein großer deutscher Comic-Verlag einen Schritt in Richtung Schwarmfinanzierung: unter dem Label „Graphic/atessen“ vermarkten die Hamburger exklusive Sondereditionen via Startnext.de, Deutschlands größter Crowdfunding-Plattform.
„Liebhaberobjekte mit kleiner …

Crowdfunding »

[19 Jun 2015 | Kommentare deaktiviert für Be future compatible: c-booc aus Papier feiert 20 Jahre c-base | ]
Be future compatible: c-booc aus Papier feiert 20 Jahre c-base

„Be future compatible!“ lautet das Motto der legendären Hacker-Community c-base e.V. – deren raumstationartiges Hacker-Hauptquartier sich seit den Neunziger Jahren unweit des Berliner Alexanderplatzes befindet (Genauer gesagt knapp zehn Meter unter dem Büro, in dem ich gerade diesen Artikel schreibe). Zum zwanzigjährigen Jubiläum geben die Hacker und Häcksen aus dem allgegenwärtigen Erdgeschoss nun ein c-booc heraus – produziert in …

Crowdfunding, Krautpublishing »

[12 Mai 2015 | Kommentare deaktiviert für Krautpublishing-Rekord: Wormworld Saga Vol. 2 sammelt mehr als 43.000 Dollar ein | ]
Krautpublishing-Rekord: Wormworld Saga Vol. 2 sammelt mehr als 43.000 Dollar ein

Heute startet die deutsche Version von Kickstarter. Welches Crowdpublishing-Potential hinter der Plattform steckt, zeigt ein englischsprachiges Kickstarter-Projekt made in Germany, das heute endet: die Paperback-Version von „The Shelter of Hope – Wormworld-Saga Volume 2“ hat mit mehr als 800 Vorbestellungen knapp 43.000 Dollar eingesammelt. Die vom deutschen Comic-Zeichner Daniel Lieske ursprünglich als E-Comic entwickelte Fantasy-Serie begeistert international so viele …

Crowdfunding, E-Book-Reader »

[15 Apr 2015 | Kommentare deaktiviert für E-Ink trifft Himbeere: Neues Aufsteck-Display für Raspberry Pi | ]
E-Ink trifft Himbeere: Neues Aufsteck-Display für Raspberry Pi

Der kleine Einplatinen-Computer Raspberry Pi ist so etwas wie der ZX 81 des 21. Jahrhunderts: überschaubar, günstig, einfach zu programmieren, und offen für alle möglichen Experimente. Schon bald nach dem Markstart im Jahr 2012 wurden zahlreiche Hacks veröffentlicht, um den kreditkartengroßen „Himbeerkuchen“ mit einem E-Ink-Reader oder Tablet zu verbinden. Auch „nackte“ E-Ink-Displays lassen sich mit einigem technischen Aufwand und …

Crowdfunding, Lesen & Schreiben »

[13 Jan 2015 | One Comment | ]
E-Ink an die Wand: Vikaura, ein Bluetooth-Bilderrahmen

Das Internet der Dinge hat uns skurrile Gegenstände mit unterschiedlichstem Nutzwert beschert, vom ohrwackelnden WLAN-Hasen (vgl. Nabztag) über Tweet-Minidrucker (vgl. mPrint) bis hin zum vernetzten Widget-Wecker (vgl. Chumby). Doch wie wär’s mal mit einem interaktiven Bilderrahmen aus E-Ink!? Auf Kickstarter entscheidet derzeit die Crowd mit, ob so ein Produkt demnächst an den Start geht. „Vikaura“ heißt das Projekt, …

Crowdfunding, Lesen & Schreiben »

[11 Dez 2014 | Kommentare deaktiviert für Ungehemmt dank Hemingwrite: Kindle-Schreibmaschine erfolgreich via Kickstarter gelauncht | ]
Ungehemmt dank Hemingwrite: Kindle-Schreibmaschine erfolgreich via Kickstarter gelauncht

Die Kindle-Schreibmaschine kommt! „Wir sind überzeugt, es gibt einen Markt für Hemingwrite“, bloggten Adam Leeb und Patrick Paul erst vor wenigen Wochen. Da hatten der Designer und der Software-Entwickler mit ihrem Konzept eines ablenkungsfreien, mobilen E-Ink-Schreibcomputers gerade mächtig Medienecho und viele Pageviews auf hemingwrite.com erzeugt (E-Book-News berichtete). Gestern folgte dann ein fulminanter Kickstarter-Launch: bereits am ersten Tag trug die …