Home » Archive

Artikel in der Kategorie "Crowdfunding"

Crowdfunding, Lesen & Schreiben »

[11 Dez 2014 | No Comment | ]
Ungehemmt dank Hemingwrite: Kindle-Schreibmaschine erfolgreich via Kickstarter gelauncht

Die Kindle-Schreibmaschine kommt! “Wir sind überzeugt, es gibt einen Markt für Hemingwrite”, bloggten Adam Leeb und Patrick Paul erst vor wenigen Wochen. Da hatten der Designer und der Software-Entwickler mit ihrem Konzept eines ablenkungsfreien, mobilen E-Ink-Schreibcomputers gerade mächtig Medienecho und viele Pageviews auf hemingwrite.com erzeugt (E-Book-News berichtete). Gestern folgte dann ein fulminanter Kickstarter-Launch: bereits am ersten Tag trug die …

Crowdfunding, Krautpublishing, Self-Publishing »

[10 Dez 2014 | 3 Comments | ]
Crowdpublishing mit Rendite: Pentian macht Projekt-Unterstützer zu Investoren

Crowdpublishing war finanziell gesehen bisher eine Einbahnstraße: Autoren oder Verlage sammelte Vorbestellungen, als Gegenwert erhalten die Unterstützer am Ende das fertige Produkt, ob nun Print-Buch oder E-Book, manchmal auch noch spezielle Goodies wie signierte Exemplare, Poster, T-Shirts oder eine Einladung zur Release-Party. Bei der spanischen Crowdpublishing-Plattform Pentian ist das anders: neben Crowdfunding-Elementen kommt hier auch Crowdinvestment dazu – die …

Crowdfunding, E-Book-Review »

[10 Nov 2014 | One Comment | ]
[e-book-review] Das Geld von morgen, das sind wir alle (Dominic Frisby: Bitcoins – The Future of Money?)

Wir leben alle in ei’m kolossal’n Roman. Manchmal entpuppt sich dieser Roman auch als ein Wirtschafts-Thriller. Die Erfolgsgeschichte der Krypto-Währung Bitcoins, erzählt von Dominic Frisby in seinem neuen Buch “Bitcoins – The Future of Money?”, hat jedenfalls alle Elemente eines finanzpolitischen Hacker-Märchens: eine Horde Pizza-verschlingender “Cypherpunks”, angeführt von einen ebenso genialen wie mysteriös-anonymen Mastermind mit japanischem Namen, deutscher E-Mail-Adresse …

Crowdfunding, E-Book-Handel »

[29 Okt 2014 | 3 Comments | ]
Bitcoins – Zukunft des Geldes, Zukunft des Crowdpublishings? (Dominic Frisby im Interview)

“Die Dinge stehen so schlecht, dass in unserer Zeit nur ein Komödiant wirklich Sinn schöpfen kann aus einer Ökonomie, die auf dem Druck von Banknoten basiert”, schrieb vor einiger Zeit ein britischer Blogger. Diesen Comedian gibt es tatsächlich – nämlich Dominic Frisby. Zugleich ist Frisby – kein Scherz – aber auch Wirtschaftsjournalist. Perfekte Voraussetzung, um eins der ersten Sachbücher …

Crowdfunding, E-Book-Handel »

[23 Okt 2014 | One Comment | ]
Und plötzlich: Squirl! Genial-lokale Discoverability für ABC-Hörnchen

Spannende Bücher mit Lokalbezug entdecken, interessante Buchhandlungen vor Ort finden oder über literarische Schauplätze stolpern, wo man steht und geht – dabei möchte “Squirl” helfen, eine neue App, die in den nächsten Wochen Crowd-Kapital für den zum Jahreswechsel geplanten Beta-Launch sammelt. “Your next read might literally be around the corner! Bump into real world locations from books”, so das …

Crowdfunding, E-Comics »

[27 Mai 2014 | Kommentare deaktiviert | ]
Krautpublishing via Kickstarter: Comics besonders erfolgreich

Wer in den USA Krautfunding denkt, denkt Kickstarter. Und das zurecht: die Plattform sammelte bis zu ihrem fünften Geburstag im April 2014 mehr als 1 Milliarde Dollar ein, die Hälfte davon allein im vergangenen Jahr. Bei solchen Rekordzahlen geht aber eine Nachricht schnell unter: Kickstarter ist nicht nur eine Plattform für die Vermarktung von coolen High-Tech-Gadgets oder Prêt-à-Porter-Design, …

Crowdfunding, E-Book-Handel »

[27 Mrz 2014 | One Comment | ]
Krautinvestoren als Disruptoren: Flatrate-App Readfy sammelt 500.000 € Startkapital

Hello, Goodbye: “E-Book-Piraterie: die Crowd sagt ‘Tschööö!’” – so warb Readfy seit Februar um die Gunst der Krautinvestoren. Um die für den Nutzer kostenlose Flatrate-Lese-App (E-Book-News berichtete) zu realisieren, setzt das Startup nicht nur auf Sponsoring, sondern auch auf Schwarmfinanzierung. Und die Crowd hat mehr als nur “Hallo” gesagt – über die Plattform Companista kamen bis 24. März 2014 …

Crowdfunding »

[21 Feb 2014 | One Comment | ]
Bitcoins unbound: Erste Crowdpublishing-Kampagne mit Krypto-Zahloption startet

Preisfrage: In welcher Währung sollte die Crowdfunding-Kampagne für ein Buch zum Thema Bitcoins laufen? Euro, Dollar, Pfund? Nee, richtig: Bitcoins natürlich. Genau das macht jetzt die britische Crowdpublishing-Plattform Unbound, ohnehin ein Vorreiter auf dem Gebiet der Subskription 2.0 – schon seit Mitte 2011 sammeln dort unabhängige Autoren (daher der Name: unbound) fleissig Vorbestellungen für ihre Buchprojekte. Bisher zahlte man …

Crowdfunding, E-Book-Handel »

[27 Jan 2014 | Kommentare deaktiviert | ]
Feature-Crowdfunding, finanziert mit Bitcoins – neue Chance für die Buchbranche?

Soll ocelot.de Bitcoins akzeptieren? Kann die Thalia-App nicht auch auf Firefox OS laufen? Warum schafft Random House nicht einfach mal hartes DRM ab, und wechselt zum digitalen Wasserzeichen? Bisher lautete die Antwort entweder: aber wir haben dafür doch kein Geld, und/oder: wir wissen ja gar nicht, ob die Nutzer das wirklich brauchen… Mit dem neuen Krautfunding-Tool “Backer” gibt es …

Crowdfunding »

[24 Jan 2014 | Kommentare deaktiviert | ]
Bezahl, was du willst: das “Humble Audiobook Bundle” startet – bald auch in Deutschland?

Bei Humble Bundle wurden schon viele Pakete geschnürt, nicht nur Indie-Games, sondern auch DRM-freie Indie-E-Books, immer nach dem Pay-What-You-Want-Prinzip, kombiniert mit einer cleveren Crowdfunding-Logik: wer mehr gibt als der Durchschnitt, erhält zusätzliche Bonus-Titel. Nun wird das äußerst erfolgreiche Konzept zum ersten Mal auch mit DRM-freien Hörbüchern ausprobiert – das “Humble Audiobook Bundle” ist da. Noch 11 Tage lang kann …