Home » Archive

Artikel in der Kategorie "Amazon"

amazon-logo

Amazon »

[23 Apr 2018 | No Comment | ]

Wer wirklich belastbare Zahlen über das System Amazon finden möchte, ist entweder auf grobe Schätzungen von „Brancheninsidern“ angewiesen, oder auf gelegentliche Transparenz-Momente in offiziellen Verlautbarungen, die sich nicht an die Presse richten, sondern an die Börsenaufsicht oder die Aktionäre. Gerade war wieder so ein Moment — in seinem „Shareholder Letter“ nennt Unternehmenschef Jeff Bezos nicht nur bekannte Hausnummer, etwa …

amazon-eigenmarken

Amazon »

[11 Apr 2018 | No Comment | ]

Disintermediation kann viele Formen annehmen, das Ende ist immer gleich: Unternehmen A drängt Unternehmen B, C, D etc. aus dem Markt, in dem es sich zwischen traditionelle Anbieter und den Kunden drängt. Eine ganz besondere Waffe sind in Massen produzierte, günstig angebotene Eigenmarken — Amazon hat diese Strategie inzwischen perfektioniert. Was 2009 mit „Amazon Basics“ anfing, ist mittlerweile zu …

rakuten-overdrive-amazon-dicht-auf-den-fersen

Amazon, E-Book-Handel »

[22 Mrz 2018 | No Comment | ]

Die Nummer eins der E-Book-Branche, das ist Amazon, klar. Aber wer ist eigentlich Nummer zwei? Apple? Barnes & Noble? Nein, weit gefehlt, meint Adam Rowe auf Forbes.com, wahrscheinlich Rakuten, und zwar mit deutlichem Abstand vor allen anderen. Denn zu Rakuten gehört nicht nur Kobo, sondern auch der Bibliotheksdienstleister OverDrive. Und der habe alleine für das Jahr 2017 eine Zahl …

holy-scrolling-mit-kindle-app

Amazon, Apple »

[21 Mrz 2018 | No Comment | ]

Schon seitdem Texte über Bildschirme laufen, ist die Nutzer-Gemeinde geteilt — hier die Holy Scroller, die per Cursor-Taste oder später Maus den Bildschirmlauf aktivieren, dort die Sharks, die das „Umblättern“ mit der „Bild ab“- oder „Page down“-Taste bevorzugen. Im E-Book-Zeitalter gab es dann plötzlich keine Wahl mehr — im Bemühen, Texte so buchähnlich wie möglich zu präsentieren, wurde auf …

amazon-books-in-seattle

Amazon, Stationärer Buchhandel »

[2 Jan 2018 | Kommentare deaktiviert für Ich wär so gerne stationär… Bitteschön: Amazon Books ist in den USA die achtgrößte Buchhandelskette | ]

Frohes Neues Jahr! Für den Start gleich mal eine doppelt positive Nachricht: „Nein, Amazon ist noch immer nicht unter den fünf größten Buchhandelsketten“. Das gilt nicht nur für die USA, auf die diese Headline von The Digital Reader gemünzt ist, sondern auch für Deutschland. Denn hier hat Amazon Books überhaupt noch keine eigenen Läden. Und selbst wenn in 2018 …

amazon-flagship-store-bald-auch-in-berlin

Amazon »

[20 Dez 2017 | Kommentare deaktiviert für „Die Frage ist nicht ob, sondern wann“: 2018 erste Amazon Läden in Berlin, Hamburg oder München? | ]

Hat Amazon.de-Chef Ralf Kleber jetzt wirklich etwas qualitativ neues gesagt? „Amazon will Läden in Deutschland eröffnen“, lautete Anfang der Woche die angebliche Breaking-News — wie man’s in Zeiten der galoppierenden Medienkonzentration eben so macht — vorab und prominent über alle Kanäle verbreitet als „sagte XY in einem Interview mit der Funke Mediengruppe“. Nicht ob, sondern wann sei die …

amazon-versus-google

Amazon »

[7 Dez 2017 | 3 Comments | ]

Gatekeeper machen am liebsten das, was sie am besten können: Gatekeeping eben, sie halten die Pforte geschlossen. Für die Nutzer ist das schon ärgerlich genug. Noch ärgerlicher wird es, wenn sich zwei Gatekeepter bekämpfen, wie derzeit Amazon und Google. Aktueller Zankapfel ist der Zugriff auf Youtube — auf Amazons Echo Show ist er bereits blockiert, der Zugang via Fire …

ARD-Doku-System-Amazon

Amazon »

[30 Nov 2017 | One Comment | ]

Eigentlich ist alles ganz einfach: „Letztlich bestimmt unser Kaufverhalten die Zukunft des Handels“, fasst es die ARD-Doku „Das System Amazon“ (Buch & Regie: Andreas Bernardi/Jörg Hommer) richtig zusammen. Doch weil fast alle nur noch beim Markttführer Amazon einkaufen, ist es eben nicht ganz so einfach, etwas zu ändern. Bzw. weil viele fast nur noch über Amazon einkaufen. Denn 50 …

kdp-print-autorenexemplare-printed-in-europe

Amazon »

[22 Nov 2017 | Kommentare deaktiviert für Alternative zu Createspace: KDP Print erlaubt jetzt auch das Bestellen von Autorenexemplaren – gedruckt in Europa | ]

Print-Bücher direkt verkaufen, etwa auf Messen oder Lesungen, das lohnt sich für Self-Publisher & Kleinverleger ganz besonders — denn dann müssen sie den Erlös nicht mit anderen teilen (Buchhandelsrabatt, Vertriebskosten etc.), es fallen lediglich die Druckkosten an. Zu diesem Zweck konnte man auch bisher schon bei Amazons POD-Service Createspace die sogenannten „Autorenexemplare“ bestellen. Der große Haken dabei: die Bücher …

Amazon-Flex-Kunde-als-Subunternehmer

Amazon »

[15 Nov 2017 | One Comment | ]

Der Boom im Online-Handel geht ungebrochen weiter, beim Handelsverband Deutschland rechnet mit insgesamt 10 Prozent Umsatzplus im Vergleich zum Vorjahr. Besonders bemerkbar machen wird sich das mal wieder in der Weihnachtsszeit — dann droht nämlich noch mehr Chaos als in den Jahren zuvor. Der Bundesverband Paket & Expresslogistik erwartet, dass bis zu 30 Millionen Pakete mehr an der Haustür …