Home » E-Book-Reader

CarreFour killt Nolim Reader — bald Schwenk von Bookeen in Richtung Kobo?

29 Jan 2018 0 Kommentare

carrefour-logoHehehe, „Kill your darlings“ ist offenbar die Maxime des neuen CarreFour-Chefs Alexandre Bompard – Pech für den Nolim-Reader: der französische Einzelhandels-Konzern setzt 2.400 Leute vor die Tür und kippt diverse Projekte, darunter auch den Verkauf des „gebrandeten“ Bookeen-Readers und den eigenen E-Book-Store. Was bedeutet das für die Kunden? Pas grand chose, je dirais. Denn zum einen gibt’s den schicken Nolim mit integriertem Cover unter dem Namen „Saga“ noch direkt bei Bookeen, und außerdem werden wohl auch zukünftig weiter E-Reader bei Frankreichs größter Supermarkt-Kette zu haben sein.

CarreFour und Kobo-Partner Fnac wollen kooperieren

Denn erst im Dezember haben CarreFour und die Elektronikkette Fnac Darty eine Einkaufspartnerschaft in Sachen Haushaltstechnik und Unterhaltungselektronik bekanntgegeben, zwecks Kostensenkung — und Fnac wiederum ist bereits mit Kobo verpartnert. Und wo war Bompard vor seinem Wechsel zu CarreFour? Tja, bei Fnac Darty. Parbleu!

Symptom der wachsenden Konkurrenz durch Amazon

Das wäre dann übrigens der dritte Anlauf von CarreFour in Sachen E-Reading, um 2010 gab es bereits mal eine Kooperation mit dem E-Book-Distributor Numilog, damals im Besitz des Verlags Hachette. Hinter all dem raschen Wandel steht natürlich auch die verschärfte Konkurrenz durch Amazon, nicht nur in Sachen E-Reading, sondern auch im Einzelhandel ingesamt – in Zukunft heißt es dann also Carrefour plus Fnac plus Kobo contre Seattle.

(via The Digital Reader & Actualitté)

Hier ist Platz für Kommentare!

Wir freuen uns auch über Trackbacks von anderen Seiten. Die Kommentare mitverfolgen kann man übrigens auch via RSS.

Ansonsten gilt: "Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam."

Folgende Meta-Tags sind bei Kommentaren erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatare. Den persönlichen Gravatar für das gesamte Web gibt's auf der Gravatar-Website.

Newsletter abonnieren (1x pro Woche)