Home » Buchmarketing

Bookwitty: das Amazon des Long Tails etabliert sich in der globalen Nische

30 Okt 2017 0 Kommentare

bookwitty-amazon-des-long-tailsIst Amazon nur der Behemoth des angelsächsischen Short Tails, und der Leviathan des polyglotten Long Tails lauert ganz woanders? Durchaus möglich. Mit Bookwitty hat sich jedenfalls in den letzten Jahren ein global agierender Spezialist für den Printbuch-Verkauf jenseits von Bestsellern etabliert, mit einem wachsenden Vertriebspartnernetz wie auch einem knappen Dutzend eigener Niederlassungen von New York über Genf bis nach Beirut und Yamoussoukro/Elfenbeinküste.

“Amazon is the market maker for many countries around the world, but we feel that, by focusing on the long tail and not the 2 percent of books that are bestsellers, we can offer a viable alternative for customers who are looking for products they might not otherwise easily procure,“ so Bookwitty-Gründer Cyril Hadji-Thomas gegenüber Publishers Weekly.

Bedient wird hier nicht nur der nordamerikanische Bücherwurm, den es nach frankophoner Literatur dürstet, sondern auch ein interessierter Leser aus Frankreich auf der Suche nach einem Buch in arabischer Sprache.

Bookwitty selbst spricht bei 26 Millionen lieferbaren Titeln bereits vom „weltgrößten Katalog“, in der erste Jahreshälfte 2017 wurden 1,7 Millionen Bücher ausgeliefert, der Jahresumsatz 2016 lag bei 65 Mio. Dollar. Nachdem der Nahe Osten wie auch Westafrika bereits gut erschlossen wurde, steht als nächstes Expansionsziel Mittel- und Südamerika auf dem Plan.

Seit zwei Jahren gibt es mit Bookwitty.com auch eine sehr ansprechende Online-Präsenz, die sich als „book discovery platform“ bzw. „plateforme dédiée à la découverte de livres“ versteht — neben einer englischen gibt es auch eine französische Version.

Vorbeischauen lohnt sich in beiden Sprachen — denn die Plattform ist eine erfrischende Alternative zu den üblichen öde automatisierten Shoppingplattformen, die algorithmengesteuerte Cover- plus Klappentext-Wüsten bietn. Stattdessen locken bereits auf der Titelseite zahlreiche ausführlich kommentierte Leselisten zu diversen Themen, aber auch Besprechungen einzelner Titel. Die werden nicht nur von Community-Autoren geliefert — Bookwitty leistet sich auch ein paar „Editorial Content Writer“, mithin eigene Redakteure, um die inhaltliche Schiene zu bespielen.

(via Publishers Weekly)

Hier ist Platz für Kommentare!

Wir freuen uns auch über Trackbacks von anderen Seiten. Die Kommentare mitverfolgen kann man übrigens auch via RSS.

Ansonsten gilt: "Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam."

Folgende Meta-Tags sind bei Kommentaren erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatare. Den persönlichen Gravatar für das gesamte Web gibt's auf der Gravatar-Website.

Newsletter abonnieren (1x pro Woche)