BookRix-Community wird Bastei Lübbes neue Casting-Allee

Bastei Lübbe braucht immer neue Schreibtalente, am besten in Serie – und dabei war der Marktführer im Bereich E-Book-Belletristik schon bisher sehr erfinderisch: der Autor für den digitalen Serienroman „Apocalypsis“ etwa wurde kurzerhand gecastet. Damit der Nachschub am Stoff, aus dem die Genre-Träume gestrickt werden, auch zukünftig nicht ausgeht, hat sich Bastei Lübbe nun eine ganze Casting-Allee zugelegt: das Kölner Medienunternehmen sicherte sich die Mehrheit an BookRix, einer der größten deutschen Self-Publishing-Communities mit mehr als 500.000 registrierten Mitgliedern.

Autorenwettbewerb soll neue Talente scouten

Passenderweise soll als erstes ein großangelegter Autorenwettbewerb stattfinden: Man werde „gemeinsam nach den besten Newcomer-Autoren 2014 suchen“, so Lübbe-Vorstandschef Thomas Schierack. Natürlich bedeutet die Beteiligung an Bookrix mehr als nur Casting. Denn zugleich erhält der Publikumsverlag nun den direkten Draht zu einer vorwiegend jungen und kommunikationsfreudigen Leserschaft, die sich auf der Facebook-ähnlichen Plattform um ihre Lieblings-Autoren und Genres versammelt. Der auf populäre Genres spezialisierten Kölner folgen mit der effektiven Kombination von Social Reading, Self-Publishing und Talent-Scouting einem Branchentrend – so ähnlich macht es bereits DroemerKnaur mit der Self-Publishing-Plattform Neobooks (Claim: „Bestseller von heute und morgen entdecken“): auch dort erhalten Indie-Autoren die Chance, über einen internen Wettbewerb im regulären Verlagsprogramm zu landen.

Das beste aus beiden Welten

Letztlich bieten solche Plattformen das Beste aus beiden Welten. Das sieht auch Bookrix-Gründer & CEO Gunnar Siewert so: bei der Partnerschaft mit Bastei würden sich (Autoren-)“Unabhängigkeit und die klassischen Kernkompetenzen eines Verlages optimal ergänzen“. Schon bisher konnte man via BookRix elektronische Bücher nicht nur innerhalb der Community teilen, sondern sich auch für die Distribution über den Buchhandel entscheiden. Insgesamt wurden bereits 6.500 Titel ausgeliefert, von denen es drei sogar in die Top 10 von Amazons Kindle-Shop schafften. 2014 plant BookRix, die Marke von einer Million verkauften E-Books zu überschreiten.

Veröffentlicht von

Ansgar Warner

Ansgar Warner arbeitet als freier Autor im Medienbüro Mitte (Berlin). Neben diversen Brotarbeiten für Presse & Rundfunk bloggt er hier rund um's Thema Elektronisches Lesen. Die spannende (Vor-)Geschichte der elektronischen Bücher erzählt Ansgar in "Vom Buch zum Byte". Praktische Infos für Autoren, Verleger & alle E-Reading-Interessierten vermittelt das "e-book & e-reader abc".