Home » E-Publishing

BoD profitiert vom Self-Publishing-Boom: Schon jeder zweite neue Indie-Titel wird in Norderstedt gedruckt

31 Jan 2018 0 Kommentare

bod-buch-produktion-on-demandDass man bei „Books on Demand“ heutzutage unweigerlich an das Unternehmen BoD denkt, hat sozusagen schon historische Gründe — denn den Print-On-Demand-Dienstleister aus Norderstedt bei Hamburg gibt es nun schon seit zwanzig Jahren. Am 1. Juli 1998 erschien mit der „Die Verfassung der Freien- u. Hansestadt Hamburg“ das erste Buch über BoD im Print on Demand. Als Abteilung der Libri GmbH gegründet, ist BoD heute nach eigenen Angaben europäischer Markt- und Technologieführer — und profitiert nicht nur vom PoD-Trend im Verlagswesen, sondern erst recht vom Self-Publishing-Boom des letzten Jahrzehnts.

Dabei wird natürlich weitaus mehr als nur gedruckt — BoD organisiert auch den Vertrieb: Mehr als 80 000 Self-Publishing-Titel sind derzeit via BoD im gesamten Buchhandel verfügbar. Seit Einführung der E-Book-Publikation bei Books on Demand im Oktober 2010 kämen noch über 60.000 lieferbare E-Books hinzu (dem E-Book-Boom ist es im übrigen auch zu verdanken, dass man heutzutage meist von Print-On-Demand spricht, nicht von Book-On-Demand). Insgesamt veröffentlichen mehr als 40.000 Autoren ihre Bücher mit BoD, dazu kommen etwa 2.500 Verlage.

„War in Deutschland Ende 2016 noch etwas mehr als jede vierte Print-Neuerscheinung ein Self-Publishing-Titel, so ist Ende 2017 bereits jede dritte Erstauflage selbstverlegt“, verkündete BoD anlässlich des Firmenjubiläums. Das treibt auch die BoD-Umsätze — denn die Hälfte der im Buchhandel neu gelisteten Selfpublishing-Titel wird in Norderstedt gedruckt.

Insgesamt sind sogar mehr als 3,6 Millionen Titel „druckbereit“, können also in kurzer Zeit in Kleinstauflage ab einem Exemplar oder auch in größeren Mengen bereitgestellt werden — die Titelzahl stieg seit Anfang 2017 um satte 33 Prozent. Das Unternehmen wächst mit dem Boom der Branche — die Produktionskapazitäten wurden im letzten Jahr um 50 Prozent ausgeweitet.

Comments are closed.