Home » E-Newspaper

„At first, kill the press“: New York Times bald nur noch sonntags in Papierform?

1 Aug 2017 0 Kommentare

nyt-app-nowÜber die in den USA beliebte Quartalszahlen-Vergleicheritis mag man denken, was man will, im Fall der NYT bestätigen die aktuell vorliegenden Ergebnisse letztlich nur den allgemeinen Trend: und der geht – in Sachen Print & Anzeigengeschäft – deutlich nach unten. Die Kehrseite der digitalen Erfolgsstory – mehr als 2 Mio. Digital-Only-Subskribenten – ist nämlich die kontinuierliche Aushöhlung des traditionellen Papier-Standbeins. Auflagenzahlen wie auch die mit den werktäglichen Ausgaben realisierten Anzeigenerlöse schmelzen dahin wie westantarktische Gletscher.

Zeitungskrise ist „nur“ eine Print-Krise?

An wohlfeilen Ratschläge herrscht kein Mangel, besonders weitgehende Tipps verteilte jetzt Journalismus-Experte Frédéric Filloux in seinen populären „Monday Notes“ (sozusagen die „Fuchsbriefe“ der US-Tech-Branche): stellt die Druckerpresse ab, bis auf die Sonntagsausgabe, und konzentriert euch auf die digitale Expansion außerhalb der USA.

Wahnsinn oder Methode? Nun ja. Fünfzig Prozent der Print-Umsätze, so schätzt Filloux, würden ohnehin am Wochenende gemacht. Und überhaupt: Wenn man schwarze Zahlen nur schreiben könne durch regelmäßige Abopreiserhöhungen, sei das ein eindeutiges Indiz für ein sterbendes Geschäftsmodell.

Internationale Digi-Expansion als Cash-Cow

Die eigentliche Cash-Cow, so Filloux, sei dagegen noch gar nicht so richtig gemolken worden: nur 14 Prozent der 2 Millionen Digital-Only-Abonnenten kämen aus dem internationalen Ausland, und das Wachstum betrug hier zuletzt 80 Prozent. Weiter so auf diesem Wege, empfiehlt Filloux, denn dieser Bereich werde auch zunehmend interessanter für Werbetreibende.

Gibt’s in Zukunft also nur noch die NYT am Sonntag, als edel gestaltetes Upmarketing-Produkt, und ansonsten nur Bits und Bytes? Und vor allem: wie nah ist diese Zukunft? Ganz so nah wohl doch nicht, das gibt selbst Filloux zu. Denn die Print-Kultur in den Köpfen der Blattmacher sei einfach noch zu stark.

Hier ist Platz für Kommentare!

Wir freuen uns auch über Trackbacks von anderen Seiten. Die Kommentare mitverfolgen kann man übrigens auch via RSS.

Ansonsten gilt: "Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam."

Folgende Meta-Tags sind bei Kommentaren erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatare. Den persönlichen Gravatar für das gesamte Web gibt's auf der Gravatar-Website.

Newsletter abonnieren (1x pro Woche)