Home » Amazon, Smartphone&Tablet

„Alexa, versichere mich!“: Erster deutscher Anbieter ermöglicht sprachgesteuerten Versicherungsabschluss

9 Mai 2017 0 Kommentare

alexaDie Digitalisierung nützt ganz allgemein der FinTech-Branche, doch was ist eigentlich speziell mit Versicherungen? Schaut man auf aktuelle Alexa-Skills, ist „InsurTech“ ebenfalls ganz vorne dran. Über Amazons virtuelle Assistentin kann man sich nämlich inzwischen auch schon im Gespräch über einzelne Versicherungstarife informieren und sich per Sprachbefehl am Ende digitale Vertragsunterlagen auf das Smartphone schicken lassen (d.h. der eigentliche Abschluss erfolgt via Alexa-App).

Von der Adressänderung bis zur neuen Police

Zu den Pionieren der sprachlich angebahnten Police gehört seit Ende April die Deutsche Familienversicherung: „Als einziges InsurTech Deutschlands und Digitalisierungsantreiber der Branche bieten wir den Kunden eine bequeme, volldigitale Abschlussmöglichkeit“, verkündet DFV-Vorstandsvorsitzender Stefan Knoll. Neben kleineren Services wie etwa der Adressänderung kann man über den Alexa-Skill der DFV nämlich auch nach Tarifen zum Beispiel zu einer Zahnschutz-Versicherung fragen, Preisvorgaben machen und sich digitale Vertragsunterlagen zuschicken lassen. Sagt man zu Alexa am Ende des Informationsgespräches: „Das möchte ich abschließen“, antwortet die künstliche Stimme: Ich habe dir einen Link in der Alexa-App hinterlegt. Damit kannst du ganz einfach den DFV Zahnschutz abschließen.“

„Schriftliche Abschlüsse wird es nicht mehr geben“

Vorgeführt hat Knoll das eindrucksvoll im Rahmen einer Präsentation, die man sich auf Youtube anschauen kann. Für den DFV-Chef war das eine Art Sneak Preview, die für die ganze Branche Gültigkeit besitzt: „Die Zukunft wird so aussehen, dass wir es nicht mehr mit schriftlichen Abschlüssen zu tun haben. Sondern es wird nur noch mündlich erledigt werden, weil es auch gar keine Notwendigkeit gibt, irgendetwas schriftlich zu kommunizieren.“

Hier ist Platz für Kommentare!

Wir freuen uns auch über Trackbacks von anderen Seiten. Die Kommentare mitverfolgen kann man übrigens auch via RSS.

Ansonsten gilt: "Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam."

Folgende Meta-Tags sind bei Kommentaren erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog unterstützt Gravatare. Den persönlichen Gravatar für das gesamte Web gibt's auf der Gravatar-Website.

Newsletter abonnieren (1x pro Woche)