Home » Amazon, Buchmarketing

Ads for all: Alle KDP-Autoren können jetzt bei Amazon.com Buch-Werbung schalten

15 Nov 2016 1 Kommentar

werbung-fuer-kdp-autorenGratis-Titel oder Preisaktionen sind bisher Marketing-Methode Nr. 1 für die meisten Indie-Autoren, die auf Amazons Kindle-Direkt-Publishing-Plattform (KDP) veröffentlichen. Zumindest in Deutschland. Denn via Amazon.com konnten Selfpublisher schon seit 2015 Online-Anzeigen schalten, um ihre E-Books im Kindle-Universum zu bewerben. Unter zwei Voraussetzungen: es musste sich sich um englischsprachige Bücher handeln, die zudem beim exklusiven Service „KDP Select“ angemeldet sind.

KDP Select-Anmeldung nicht mehr zwingend

Letztere Bedingung ist inzwischen offenbar weggefallen — wie Matthias Matting auf selfpublisher.de berichtet, stehen die Werbe-Dienstleistungen im Rahmen der „Amazon Marketing Services“ jetzt für alle bei KDP publizierten E-Books zur Verfügung. Der Bewerbung von Indie-E-Books via Display-Ad auf Artikelseiten bzw. gesponsertes Produkt in der Buch-Suche auf Amazon.com steht nun also nichts mehr im Weg, genügend Mittel vorausgesetzt.

Bezahlung nach Cost-Per-Click

Die Bezahlung erfolgt nach dem Cost-Per-Click-Verfahren, der werbende Autor legt ein Budget fest und wird in diesem Rahmen nur für die tatsächlich angeklickten Anzeigen zur Kasse gebeten. Bisher erscheinen die Anzeigen wie gesagt nur auf Amazon.com bzw. auf Fire-Tablets und Kindle-Readern von Amazon.com-Kunden – Werbung buchen dürfen jedoch auch Autoren aus Deutschland, soweit sie englischsprachie Titel auf Amazon.com veröffentlichen, siehe die deutschsprachige Hilfe-Seit bei KDP.

Werbung für deutsche Titel nur auf Umwegen

Wer für deutsche Titel — und zumal auf Amazon.de — Werbung schalten möchte, muss entweder warten, bis der neue Service auf Deutschland ausgedehnt wird, oder auf recht komplizierte Workarounds zurückgreifen. So lässt sich theoretisch z.B. Werbung buchen, wenn man Mitglied beim „Amazon Marketing Service“ ist, also als gewerblicher, registrierter Verkäufer auf der Plattform aktiv ist. Ebenfalls möglich, aber noch umständlicher ist die Anmeldung als Verkäufer via Amazon Marketplace, so dass man die eigenen Titel als „gesponserte Produkte“ bewerben kann.

Ein Kommentar »

  • Amazon: Alle KDP-Autoren können jetzt Buch-Werbung schalten | AUTHORS CHOICE schrieb:

    […] Ansgar Warner und Matthias Matting sind auf neue Möglichkeiten der Bewerbung von Indie-E-Books auf Amazon gestoßen: Die Werbe-Dienstleistungen rund um den „Amazon Marketing Services“ stehen nämlich jetzt für alle bei KDP publizierten E-Books zur Verfügung. […]