Abrakadabra: Amazons Premium-Kunden können Harry Potter kostenlos ausleihen

Amazons Prime-Mitglieder in den USA können sich freuen: ab 19. Juni sind alle sieben Harry-Potter-Romane in der „Kindle Owners‘ Lending Library“ verfügbar. Wer zum kostenpflichtigen Premium-Programm gehört, kann J K Rowlings Bestseller somit gratis ausleihen, allerdings nur einen Band pro Monat. Im Unterschied zu knappen E-Book-Lizenzen für öffentliche Bibliotheken sind die digitalen Harry-Potter-Schmöker auf dem Kindle dafür in unbegrenzter Zahl erhältlich. Wie Amazon mitteilte, wurden in den entsprechenden Deal mit Pottermore „erhebliche Summen“ investiert. Im Kampf um mehr Marktanteile für Kindle-Reader und Fire-Tablet spielt das Premium-Programm eine wichige Rolle – neben E-Books werden auch Streaming-Videos angeboten.

Wie üblich nannte Amazon auch zum aktuellen Deal mit Pottermore keine konkreten Zahlen. Doch dass es tatsächlich ziemlich teuer geworden sein dürfte, zeigt ein Interview von Paidcontent.org mit Pottermore-Chef Charlie Redmayne. „Die Übereinkunft mit Amazon ist so strukturiert, dass alle durch den Verleih entstehenden Absatzverluste mehr als ausgeglichen werden“, so Redmayne. „Tatsächlich werden einige Leute ja die Ausleihmöglichkeit der Kindle Owners‘ Lending Library nutzen und deswegen das Buch nicht kaufen, aber Amazon hat für das Recht zum Verleih eine große Summe gezahlt, und ich glaube aus wirtschaftlicher Sicht mach der Deal Sinn.“

Für die E-Book-Versionen zahlen US-Kunden regulär je nach Band zwischen 7,99 und 9,99 Dollar, in Deutschland berappt man dagegen 7,99 Euro bzw. 9,99 Euro, umgerechnet also etwa 25 Prozent mehr. Weltweit läuft der E-Book-Verkauf exklusiv über die von J K Rowling gegründete Plattform für die Harry-Potter-Fangemeinde. Auch Amazons Kindle-Store musste sich diesem Procedere beugen – und fügte lediglich Kauflinks ein, die auf den Shop von Pottermore.com verweisen. Für deutsche Amazon-Kunden ist das ohnehin der einzige Weg, um Harry Potter auf dem Kindle lesen zu können, denn der kostenlose Kindlebook-Verleihservice ist für hiesige Premium-Kunden bisher noch nicht verfügbar.

Veröffentlicht von

Ansgar Warner

Ansgar Warner arbeitet als freier Autor im Medienbüro Mitte (Berlin). Neben diversen Brotarbeiten für Presse & Rundfunk bloggt er hier rund um's Thema Elektronisches Lesen. Die spannende (Vor-)Geschichte der elektronischen Bücher erzählt Ansgar in "Vom Buch zum Byte". Praktische Infos für Autoren, Verleger & alle E-Reading-Interessierten vermittelt das "e-book & e-reader abc".