Home » E-Book-Handel

„Entdeckt!“: Stephanie Fey gewinnt ersten Amazon Autoren-Preis

10 Apr 2012

Amazons Autoren-Wettbewerb „Entdeckt!“ hat eine erste Siegerin: es ist Stephanie Fey mit ihrem Thriller „Die Gesichtslosen“. Amazon-Kunden wählten den als Print-Version und Kindle-Book erhältlichen Titel zwischen dem 1. Januar bis zum 31. März 2012 auf den ersten Platz. In Feys Debüt-Thriller wird die junge Rechtsmedizinerin Carina Kyrelei mit Mordopfern konfrontiert, deren Gesichter und Identität sie zu rekonstruieren hat. Die Fälle und die Geschichte des Serientäters ziehen Kyrelei in ihren Bann. Stephanie Fey lebt und arbeitet als Illustratorin, Autorin und Malerin am Starnberger See und plant bereits eine Fortsetzung.

Mit dem Autoren-Wettbewerb „Entdeckt!“ soll die Aufmerksamkeit auf lesenswerte Neuerscheinungen gelenkt werden, die noch nicht im Rampenlicht der Öffentlichkeit stehen. Jedes Quartal wählt die Amazon.de-Redaktion fünf Titel aus, die gegeneinander antreten. Die Jury ist so groß wie die Zahl der Leserinnen und Leser. Ziel ist es nämlich, möglichst viele positive Kundenbewertungen zu erhalten. Zum Gewinner erkoren wird am Ende dann automatisch der Kandidat mit der besten Platzierung in Bezug auf die „Sortierung nach Kundenbewertung“. Die Quartalssieger treten ebenfalls gegeneinander an – am Ende des Jahres wird einer von ihnen zum Jahressieger.

Zu den Teilnehmern der nächsten Runde – Laufzeit bis zum 30. Juni – gehören Christopher Kloeble mit seinem Roman „Meistens alles sehr schnell” und Lisa-Maria Seydlitz mit ihrer Familiengeschichte „Sommertöchter”. Die im Kaukasus geborene und aufgewachsene Olga Grijasowa ist mit ihrem Debütroman „Der Russe ist einer, der Birken liebt…” dabei, der frühere Süddeutsche Zeitung-Redakteur Marc Deckert mit seinem Erstling „Die Kometenjäger” sowie die prominente DENKDING-Bloggerin Pia Ziefle mit ihrem Roman „Suna”. Um Independent-Autoren aus Amazons Kindle Direkt Publishing-Programm handelt es sich dabei nicht – sämtliche Titel werden bereits von renommierten Verlagen betreut. Wer sich einen ersten Eindruck über die Qualität der Titel verschaffen möchte, kann über die Wettbewerbs-SeiteLeseproben im PDF-Format herunterladen.