[Indie-Lounge] “Ich bin über eine Kiste voller Glück gestolpert” – Nicholas Vega im Interview

Heute zu Gast in der Indie-Lounge: Nicholas Vega, Preisträger beim Indie-Autor-Preis 2014 auf der Leipziger Buchmesse. Der sympathische Autor schreibt All-Age-Literatur, genauer gesagt phantastische Romane für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, was nicht unbedingt zum Mainstream gehört. Trotzdem hat sein Roman „Der Junge, der Glück brachte“ Rang #1 der Kindle-Charts gestürmt und sehr vielen Lesern glückliche Stunden beschert.

“Die Puzzleteile haben …

Weiterlesen »
Kann man denn davon leben? Slow Budget Funding trifft Speed Publishing

Lesen & Schreiben »

[8 Mai 2014 | Ansgar Warner | 3 Kommentare]

Kann man denn davon leben? Die in punkto Selbständigkeit allgegenwärtige Frage steht bei Silvia Holzingers und Peter Haas’ Ratgeber (Untertitel: “Erfolgreiche Eigenvermarktung und Internetökonomie”) sogar schon im Titel. Und Peter und Silvia geben zugleich eine handfeste Antwort. Denn nicht nur das Buch selbst findet sein Publikum sehr gut ohne Verlag, sowohl digital wie auch gedruckt (>> 2. Auflage jetzt …

Weiterlesen...
[e-book-review] Der Rubel rollt – doch fällt auch der Groschen?

E-Book-Review »

Wenn der Kapitalismus eine Religion ist, dann sind die Worte und Taten der Unternehmer so etwas wie die Heiligenlegenden unserer Zeit. Ein Exemplum für die richtige Lebensführung gibt’s in der Regel nicht, dafür Best-Practice-Tipps auf dem Weg zum schnellen Geld. Anders im Fall von Götz W. Werner. Der 1944 geborenen dm-Gründer ist Milliardär, das schon, und hat sich in …

Weiterlesen...
[Aktuelles Stichwort] Im Grundsatz erschöpft: Keine Second Hand E-Books trotz “First Sale Doktrin”?

ebook & ereader abc »

[Dieser Artikel ist eine Preview aus: "das große e-book & e-reader abc", das mehr als 150 aktuelle Stichwörter von Adobe-ID bis Zweifinger-Zoom enthält. Es erscheint digital und gedruckt im September 2014 bei ebooknews press]

Die First-Sale-Doktrin, im deutschen Recht „Erschöpfungsgrundsatz des Urheberrechts“ genannt, definiert die Möglichkeiten des Kunden, eine gekaufte Ware zu gebrauchen, insbesondere auch das Recht zum Wiederverkauf als …

Weiterlesen...
Deutschland sucht die schönste E-Lese-App: Neuer E-Book-Award gestartet

Buchmesse, E-Publishing »

Wie spiegeln sich Literatur und erzählte Geschichten im digitalen Raum wieder? Wie wird das Potenzial von E-Books ausgeschöpft? Und: Wie sieht der Text der Zukunft aus? Gute Fragen – auf die Suche nach möglichen Antworten möchte sich ab jetzt der “Deutsche eBook Award” machen, der erstmals auf der Frankfurter Buchmesse 2014 verliehen wird – Einsendungen sind noch bis 19. …

Weiterlesen...
Auf der Suche nach dem verlorenen Plot Point: Beeinträchtigt Kindle-Lektüre das Zeitgefühl?

Lesen & Schreiben »

Verschlechtert E-Book-Lektüre das Text-Verständnis – verglichen mit dem Lesen traditioneller Bücher aus Papier? Die Antwort der Forschung schien bisher zu lauten: im Prinzip nein. So stellte eine großangelegte Lese-Studie der Uni Mainz vor einiger Zeit fest: ein „Clash der Lesekulturen“ findet nicht statt, in manchen Situationen fördert die E-Lektüre auf dem Tablet-PC sogar die kognitive Verarbeitung von Informationen. Auch …

Weiterlesen...
[Aktuelles Stichwort] Disintermediation – jeder gegen jeden, und Amazon gegen alle

ebook & ereader abc »

[Dieser Artikel ist eine Preview aus: "das große e-book & e-reader abc", das mehr als 150 aktuelle Stichwörter von Adobe-ID bis Zweifinger-Zoom enthält. Es erscheint digital und gedruckt im September 2014 bei ebooknews press]

Mit dem Begriff „Disintermediation“ wird die Umgehung bzw. Verdrängung von Zwischenhändlern („Intermediären“) in der Wertschöpfungskette bezeichnet.
So werden in der Buchbranche durch den Online-Direktvertrieb klassische Geschäftsmodelle …

Weiterlesen...
Der Ofen ist noch lange nicht aus (Sarah Schmidt, Eine Tonne für Frau Scholz)

E-Book-Review »

Winter 1986/87, zwei allein erziehende Kreuzbergerinnen wollen dem Kiez entfliehen, sie sind jung und abenteuerlustig, ihre Kinder leiden an Pseudo-Krupp, die ganze Stadt müffelt nach Kohleöfen. Der Fluchtort: Mallorca. So begann Sarah Schmidts erster Roman, erschienen zu Beginn der Nuller Jahre.
Fast Forward: Zehn Jahre und zwei Bände Kurzgeschichten später hat die 1965 am Niederrhein geborene Wahl-Kreuzbergerin mit “Eine Tonne …

Weiterlesen...
[Aktuelles Stichwort] Pre-Order-Modell: Bücher vorfinanzieren mit der Kraft der Crowd

ebook & ereader abc, Krautpublishing »

[Dieser Artikel ist eine Preview aus: "das große e-book & e-reader abc", das mehr als 150 aktuelle Stichwörter von Adobe-ID bis Zweifinger-Zoom enthält. Es erscheint digital und gedruckt im September 2014 bei ebooknews press]

Beim Pre-Order-Modell wird die Herstellung eines Produkts durch online getätigte Vorbestellungen vorfinanziert, in der Regel auf speziellen >>Crowdfunding-Plattformen – dort gehören Pre-Order-Kampagnen inzwischen zu den häufigsten …

Weiterlesen...
Amazon-Bashing, Orwellsche Kartelle & der Kulturkampf um’s teure Buch

Pro & Kontra »

Der öffentlich ausgetragene Konflikt zwischen Amazon & Hachette entwickelt sich langsam zum rhetorischen Grabenkampf – nicht nur lebendige Leser und Autoren werden in Stellung gebracht (“Authors United” gegen “Readersunited”), sondern auch Zitate aus dem Club der toten Dichter. Auf der Website readersunited.com, gelauncht als Reaktion auf den via New York Times-Anzeige verbreiteten offenen Brief der amazonkritischen “Authors United”, hat …

Weiterlesen...
KidsVerbraucher-Analyse 2014: Kinder lesen weniger – trotz elterlicher Medien-Kontrolle

Lesen & Schreiben »

Geht man allein vom Lebensalter aus, sind Kinder- und Jugendliche in Sachen Technik Very Early Adopter. Bei der konkreten Mediennutzung verhalten sie sich aber etwas konservativer als die Twenty-Somethings – das zeigt die aktuelle “KidsVerbraucherAnalyse” (KidsVA) des Egmont Ehapa Verlags. Immerhin noch drei Viertel der 6 bis 13 Jährigen (77 Prozent) schmökern in ihrer Freizeit mindestens einmal pro Woche …

Weiterlesen...