[17 Jun 2018 | ]

heimtueckische-schuld-cover

„Schuld ist wie ein Geschwür, das die Seele überwuchert und erstickt“: Ein männlicher Toter ohne Augenlider, eine weibliche Leiche, der man eine Strohpuppe unter die Haut genäht hat, und kein Hinweis auf den Täter… Mit einem grausamen Doppelmord beginnt Ilona Bulazels neuer Thriller „Heimtückische Schuld“: Hauptkommissar Jens Stutter und Kommissarin Jasmin Nau werden in eine kleine Gemeinde bei …

Weiterlesen »
sommernachtstraenen-intro

Leseprobe »

[4 Jun 2018 | ]

Kann man alleine glücklich sein? Isabell glaubt daran. Bis sie in die Lessingstraße kommt. Eigentlich ist sie auf der Suche nach ihrem Bruder. Doch sie findet viel mehr. Die alte Dame, die ihre Nachbarn ausspioniert. Den Türkenjungen, der unbedingt auf die Realschule gehen will, trotz seiner Eskapaden im Schülergottesdienst. Und den unwiderstehlichen Valentin, der sich immer mehr in ihre …

Weiterlesen...
bildschirmtext-gendersternchen

Pro & Kontra »

[8 Jun 2018 | ]

Wird das offizielle Deutsch bald gendergerechter? Heute diskutiert der Rat für deutsche Rechtschreibung das Thema „geschlechtergerechte Sprache“ — u.a. die Möglichkeit, mit Binnensternchen etwa bei Berufsbezeichnungen auch Frauen stärker sichtbar zu machen, und zugleich auf trans-, inter- und weitere Genderidentitäten zu verweisen. Kommt am Ende dabei eine Empfehlung an die Dudenredaktion heraus? Dann könnten in der amtlichen Sprache …

Weiterlesen...
io12-screentime

Apple »

[7 Jun 2018 | ]

Der Smartphone-Industrie geht es ein bisschen so wie den Kollegen von der Tabak- und Spirituosenbranche: einerseis sind Produktdesign und Marketing genau darauf abgestimmt, die Leute möglichst früh zum Konsum zu verführen und so schnell wie möglich abhängig zu machen. Die negativen Folgen dieser Abhängigkeit — in diesem Fall: der Smartphone-Sucht — machen dann aber dem Markenimage zu schaffen. Also …

Weiterlesen...
sobooks-pivot

E-Book-Handel »

[5 Jun 2018 | ]

Zunächst die tldr;-Version: Der Versuch, mit der Social-Reading-Plattform Sobooks das E-Book neu zu erfinden, ist gescheitert — es gab nicht genügend Leser. Nun die Langversion: Als im Frühjahr 2013 die Tolino-Allianz verkündet wurde, wunderten sich so manche über einen illustren Gast: ausgerechnet Sascha Lobo zeigte auf der Start-Pressekonferenz Präsenz, und stellte den versammelten Buchhändlern und Telekom-Männern die kritische Frage: …

Weiterlesen...
bookrebels-befreien-buecher

Social Reading »

[31 Mai 2018 | ]

Proaktives Social Reading, das würde ja bedeuten, sich nicht nur über Bücher auszutauschen, sondern auch … Bücher unter Gleichgesinnten vor Ort zu tauschen oder zu teilen bzw. zu verleihen? Genau in diese Richtung denkt auch David Ulrich — der Bremer Buchliebhaber möchte zu diesem Zweck „Bookrebels“ an den Start bringen, eine Plattform/App mit „Matching-Funktion“, deren virtuelle Regale die Leser …

Weiterlesen...
monopolkommission-kontra-buchpreisbindung

Pro & Kontra »

[30 Mai 2018 | ]

War’s am Ende nur eine (Vor)-Sommerloch-Geschichte, längst wieder vergessen, wenn die Tage wieder kürzer werden? Kaum hatte die unabhängigen „Experten“ der Monopolkommission am Dienstag in einem Sondergutachten die Buchpreisbindung in Bausch und Bogen verdammt („schwerwiegender Markteingriff“, „nicht klar definiertes kulturelles Schutzziel“, etc.), gab die Preisbindungs-Lobby kräftig kontra, und gab sich zugleich gelassen: schließlich wisse man die Politik auf seiner …

Weiterlesen...
dasung-paperlike-hd

E-Ink-Technologie »

[29 Mai 2018 | ]

Wird der E-Ink-Monitor langsam bürotauglich? Dasungs dritte Generation des Paperlike („Paperlike HD“) könnte darauf hinweisen — vollmundig verspricht die Promo-Seite den Käufern des 13,3-Zoll-Flachbildschirms mit 2200×1650 Pixeln Auflösung: „Fast nearly as LCD. No Back Light. No Blue Light. No Screen Flash. You can Type, Code, Browse the Web, etc. Work well with any Equipment (HDMI)“.
In China kam das neueste …

Weiterlesen...
crossover-projekt

Buchmarketing »

[28 Mai 2018 | ]

Immer mal wieder gibt es Initiativen, um Self-Publisher zu vernetzen, nicht nur als Verband, sondern auch als Community, die Dinge wie Lektorat oder Promotion organisiert. Auf diese Weise sollen die Benachteiligung der solitären Autoren gegenüber einem klassischen Verlag vermindert werden — ohne den Vorteil der Unabhängigkeit aufzugeben. Mit seinem Konzept „Crossover Books“ will der österreichische Autor & Software-Entwickler Martin …

Weiterlesen...
presse-zu-konzentriert

Pro & Kontra »

[24 Mai 2018 | ]

Erst werden lokal Redakteure gefeuert und zentral neue Redaktionen gegründet, die immer mehr Blätter mit dem Mantelteil beliefern, am Ende werden auch die Zentralredaktionen zu einer Redaktion zusammengelegt, und dann … steht in allen regionalen Zeitungen im überregionalen Teil dasselbe? Sieht nach der aktuellen Konzentrationsrunde ganz danach aus.
Funke, Madsack & DuMont spielen Pool
Bisher betrieben in Deutschland drei große Verlagsgruppen …

Weiterlesen...
nfc-logo

Stationärer Buchhandel »

[22 Mai 2018 | ]

„Das Smartphone ist dank der NFC-Technologie ideal geeignet, um bargeldlos zu bezahlen“, lobt Bitkom-Präsident Achim Berg. Und liefert im nächsten Halbsatz gleich einen Grund frei Haus, warum die Deutschen trotzdem nicht mehrheitlich ihr Mobilgerät am Point of Sale zücken: „Ebenso wie beim kontaktlosen Bezahlen mit Kreditkarte lässt sich der Rechnungsbetrag in Sekundenschnelle begleichen“ — ay, there’s the rub! Denn …

Weiterlesen...
buchautomat

Buchmarketing »

[18 Mai 2018 | ]

Bücher rund um die Uhr in wenigen Sekunden, das gibt’s nicht nur online — in Aachen betreibt die Mayersche seit 2017 bereits zwei Buch-Automaten, „24h Buch-Notdienst“ genannt. Das Besondere dabei: es wird neuerdings auch eine Art literarische Überraschungstüte angeboten — welchen Titel man im „Wurlitzer“ geshoppt hat, erfährt man erst beim Auspacken.
Vage Beschreibung auf der Umverpackung
Eine vage Beschreibung auf …

Weiterlesen...
hologrammatica-cover

E-Book-Review »

[17 Mai 2018 | ]

Tom Hillenbrand schreibt Gastro-Krimis, schmeckt aber auch gerne in Zukunfts-Tatorte hinein. Nach dem nahen „Drohnenland“ der 2040er Jahre visiert „Hologrammatica“ nun die fernen 2080er Jahre an: der Londoner Quästor Galahad Singh ermittelt im Fall einer verschwundenen Expertin in Sachen Gehirn-Upload.
Doch die Wahrheit ans Licht zu bringen, das ist nicht so einfach in einer Welt geprägt von 3D-Totalsimulationen, AI-Intrigen und …

Weiterlesen...