[13 Jul 2018 | ]

alinas-grab-frontpage

Kurz nach ihrem achten Geburtstag wird der Kinderstar Alina Odermatt ermordet im Garten ihrer Eltern gefunden. Obwohl die Ermittlungen unter Hochdruck laufen, kann der Fall nicht aufgeklärt werden — er bleibt eines der großen Rätsel der deutschen Kriminalgeschichte. Jahre später wendet sich der Vater der getöteten Eisprinzessin an die Ravensburger Detektei Fuchs & Bentwood mit dem Auftrag, Alinas Bruder …

Weiterlesen »
liebesbrief-intro

Leseprobe »

[29 Jun 2018 | ]

Nell wünscht sich nichts sehnlicher, als ihre Tante Bernadette endlich wieder glücklich zu sehen. Als sie bei ihrem Umzug einen versteckten Liebesbrief an Bernadette findet, wittert sie ihre Chance. Voller Elan begibt sie sich auf eine verschlungene Reise in die Vergangenheit. Dabei trifft sie auf den attraktiven Fotografen Sam, der einfach viel zu gut ist, um wahr zu sein: …

Weiterlesen...
walter-finden

Storytelling »

[16 Aug 2018 | ]

Schwarze Brille, rotweiß gestreifter Pullover, rotweiße Pudelmütze: das ist Walter, alias Waldo, Charlie, Willy oder Holger. Doch wo ist Walter? Genau darum geht’s in Martin Handfords Wimmelbuchklassiker, der bereits in zahlreiche Sprachen übersetzt wurde.
Doch nicht nur Kinderaugen machen sich auf die Suche nach Walter — mit „There’s Waldo“ gibt es jetzt auch einen kleinen Roboter mit Kamera und …

Weiterlesen...

Self-Publishing »

[15 Aug 2018 | ]

Die Süddeutsche Zeitung nahm gestern das Phänomen der „ungebundenen Autoren“ unter die Lupe, vulgo: Self-Publishing — und beschreibt (online leider hinter der Paywall…) eine Branche im Schatten gewohnter Bestseller-Listen und klassischer Feuilleton-Kritik, die sich zunehmend professionalisiert. Was u.a. mit Zahlen von Matthias Mattings aktueller Autorenumfrage (siehe selfpublisherbibel.de) belegt wird, an der mehr als 800 Indie-Autoren teilgenommen haben. Was Motivationen …

Weiterlesen...
taz-zahlen-ich

E-Newspaper »

[14 Aug 2018 | ]

Die gute Nachricht zuerst: die taz hat immer noch 60.000 zahlende Leser, so wie in ihren besten Zeiten. Die schlechte lautet allerdings: die Hälfte von ihnen zahlt nicht für die gedruckte Ausgabe, sondern nur für die Samstagsausgabe, für das E-Paper oder spendet freiwillig für die kostenlos lesbare Online-Ausgabe. Und die Zahl der Print-Abonnenten wird in den nächsten Jahren wohl …

Weiterlesen...
kindermedienstudie-2018

E-Book-Handel »

[13 Aug 2018 | ]

Ob mit oder ohne Phone, die Kinder in Deutschland sind smart, so die Macher der „Kinder-Medien-Studie 2018“. Denn sie praktizieren in Sachen Medien ein flexibles „sowohl als auch“. Mit besonderer Betonung auf dem „Sowohl“ — denn 75 Prozent der Kids zwischen vier und 13 Jahren lesen mehrmals pro Woche gedruckte Bücher oder Zeitschriften, „beim Lesevergnügen spielen elektronische Endgeräte und …

Weiterlesen...
print-optimismus

E-Newspaper »

[9 Aug 2018 | ]

Der Blick aufs Smartphone ersetzt die Lektüre der Zeitung, ein mobil gestreamtes Web-Video die TV-Nachrichten? Zumindest was die Print-Presse betrifft, möchte eine knappe Mehrheit der Bundesbürger vorläufig nicht an das Ende der traditionellen Medien glauben. Im Rahmen einer repräsentativen Statista-Studie im Auftrag von nextMedia.Hamburg stimmte nur eine Minderheit von 43 Prozent der Aussage zu, „Printmedien sind in zehn Jahren …

Weiterlesen...
ikea-kommt-in-die-innenstadt

E-Commerce, Stationärer Buchhandel »

[8 Aug 2018 | ]

Ikeas Webshop gehört zu den zehn reichweitenstärksten Online-Shops in Deutschland, zugleich darf sich das schwedische Möbelhaus im stationären Bereich … auch zu den zehn größten Systemgastronomen hierzulande zählen, noch vor Vapiano oder Starbucks. Weil das Einkaufs- und Schlemmerlebnis vor Ort genauso wichtig ist wie das bequeme Bestellen von der Couch aus, wollen Ingvar Kamprads Erben jetzt eine interessante …

Weiterlesen...
buecherkosmos-buchmarkt-2017

E-Book-Handel »

[6 Aug 2018 | ]

Gibt es am Ende eine Supernova-Explosion? Oder implodiert sie in ein schwarzes Loch? Die Sonne schrumpft, soviel steht fest, jedes Jahr ein bisschen. Auch die Umsatzsonne auf der aktuellen Buchmarktgrafik des Börsenvereins leidet unter kontinuierlichem Massenverlust: das Zentralgestirn des „Bücherkosmos“ hat im Jahr 2017 mal wieder 1,6 Prozent verloren. Leichtes Wachstum gab es nur in einem Bereich: dem Internetbuchhandel. …

Weiterlesen...
bookbuster-game-kampagne-hugendubel

Buchmarketing, Stationärer Buchhandel »

[2 Aug 2018 | ]

Das Smartphone in der Hand & auf in die nächste Hugendubel-Filiale: Wer bei der 2018 zum zweiten mal aufgelegten Bookbuster-Kampagne mitmachen wollte, um eines von 50 Büchern zu gewinnen, musste sich in Bewegung setzen, denn der höchste Level dieses Games verband Web und stationäre Welt. Ein gerüttelt Maß an Buchwissen konnte dabei aber auch nicht schaden: Bei Level 1 …

Weiterlesen...
webook-abo-weltbild

E-Book-Handel, Tolino »

[1 Aug 2018 | ]

Lange nichts mehr gehört von Weltbild? Jetzt gibt’s mal wieder Neuigkeiten — mit dem „WeBook-Abo“ startet die Buchhandelskette ihr eigenes E-Book-Abo. Eine „Flatrate“ bietet das Programm mit Romanen aus den Genres Romance, Krimi und Unterhaltungsliteratur aber nicht, sondern — ähnlich wie „Tolino Select“, das auch via Weltbild beworben wird — eine handverlesene Auswahlliste von zehn Titeln pro Monat, aus …

Weiterlesen...
otto-versand-website

Pro & Kontra »

[11 Jul 2018 | ]

Quelle gibt’s sowieso nicht mehr, Neckermann druckt seit 2012 keine Kataloge mehr (und gehört seitdem zum Otto-Versand), nun stellt auch der Otto Versand selbst auf Digital um — ab 2019 soll der Hauptkatalog nicht mehr in Papierform erscheinen, teilte der Hamburger Handelskonzern diese Woche offiziell mit. „Unsere Kunden haben den Katalog sukzessive selbst abgeschafft, weil sie ihn immer …

Weiterlesen...
supreme-court-pro-umsatzsteuer

E-Book-Handel, Stationärer Buchhandel »

[5 Jul 2018 | ]

„No taxation without representation“. In puncto Umsatzsteuer mutierte diese Parole aus dem amerikanischen Unabhängigkeitskrieg zu einem Internet-Konzern-Kalauer: viele Anbieter mussten nämlich jahrelang nur in dem Bundesstaat Umsatzsteuern entrichten, in dem sich ihre physische Firmen-Repräsentanz befand. Durch die Öffnunge vieler Plattformen für Dritt-Händler wurde das Problem noch weiter verschärft. Denn die USA hat bekanntlich 50 Bundesstaaten, ein Webstore aber ist …

Weiterlesen...
alibabas-ai-copywriter

E-Commerce »

[4 Jul 2018 | ]

Produktfotos hin oder her, ohne Produktbeschreibungen in Textform würde der Online-Handel wohl nicht funktionieren. Doch die große Zahl von einzelnen Artikeln und ihren Varianten anschaulich und informativ zu beschreiben ist sehr zeitaufwändig — erst recht die Aktualisierung bei anstehenden Veränderungen von Aussehen oder Eigenschaften. Der chinesische Onlinehandels-Riese Alibaba bzw. dessen Digitalmarketing-Tochter Alimama schickt deswegen jetzt Künstliche Intelligenz ins Rennen …

Weiterlesen...