[10 Dez 2018 | ]

blinkist-schneller-lesen-service-intro

Speedreading, da ist es wieder. Diesmal zum Glück nur für Non-Fiction, und nicht als Buchstaben-Schnellaufband: unter dem Markennamen „Blinkist“ werden innerhalb von 15 Minuten konsumierbare Zusammenfassungen von Sachbüchern angeboten, inzwischen gibt es diesen Service auch auf Deutsch. Also sozusagen ein Readers Digest für den Online-Leser. Jedes Kapitel wird als eigener „Blink“, übersetzt also etwa „Augenblick“, in wenigen Sätzen zusammengefasst, …

Weiterlesen »
bezos-divorce

Pro & Kontra »

[16 Jan 2019 | ]

Erst war da nur ein Tweet von Jeff Bezos in eigener Sache — der Amazon-Chef gab via Social Media die Trennung von seiner Frau, der Schriftstellerin MacKenzie Bezos bekannt. „Selbst wenn wir gewusst hätten, dass wir uns nach 25 Jahren trennen, würden wir alles noch einmal tun“, hieß es in dem sorgfältig formulierten Kommuniqué. Kein großes Ding also? Nun …

Weiterlesen...
magic-cleaning

Pro & Kontra »

[9 Jan 2019 | ]

„Darf man Bücher wegwerfen?“, fragte Rainer Hank in der FAZ kurz nach Neujahr, und gab die Antwort: ja, man darf, wenn auch ein schlechtes Gewissen bleibt. Das Thema scheint den Nerv der Zeit zu treffen — auch Marie Kondo, ihres Zeichens japanischer Aufräum-Guru und Star der Netflix-Show „Tidying UP“, macht vor Bücherregalen oder Bücherstapeln keinen Halt. Stattdessen fragt sie: …

Weiterlesen...
everkuendung-bundesgesetze-digital

Lesen & Schreiben »

[3 Jan 2019 | ]

Preisfrage: Wann tritt ein Bundesgesetz in Kraft? Wenn es vom Bundestag beschlossen wurde? Nein. Wenn es vom Bundespräsidenten unterzeichnet wurde? Nein. Erst, wenn es „im Bundesgesetzblatte verkündet“ wird — so will es Artikel 82 des Grundgesetzes (es war übrigens der erste Gesetzestext, der im Bundesgesetzblatt verkündet wurde…). Mit anderen Worten: ein Gesetz muss auf Papier gedruckt vorliegen. Jedenfalls bisher. …

Weiterlesen...
Grundgesetz-als-Bookazine-intro

Buchmarketing, Lesen & Schreiben »

[18 Dez 2018 | ]

Am 23. Mai 2019 heißt es: Happy Birthday, Grundgesetz – und zwar zum siebzigsten Geburtstag. Die Würde des Menschen ist unantastbar, so beginnt dieser Klassiker, doch wo gibt es eigentlich ein Grundgesetz, das man gerne anfasst? Derzeit am Kiosk: Medienunternehmer Oliver Wurm und Designer Andreas Volleritsch haben schon vor einigen Wochen unsere Verfassung ansehnlich gelayoutet, mit Grafiken und Zusatzinformationen …

Weiterlesen...
justwrite-eink-schreibtafel

E-Ink-Technologie, Lesen & Schreiben »

[3 Dez 2018 | ]

Was elektronischen Lesen betrifft, ist dank E-Ink mit allen Finessen inzwischen ein guter Standard erreicht, was Auflösung und Kontrast sowie schnelles „Umblättern“ betrifft. Beim elektronischen Schreiben –genauer gesagt dem Schreiben mit dem Stift — sieht das bisher noch etwas anders aus. Vor allem die Verzögerungsrate verhinderte bisher ein natürliches Schreibgefühl. Marktführer E-Ink scheint nun aber eine Lösung in petto …

Weiterlesen...
umsaetze-im-buchmarkt-dank-ebooks-stabil

E-Book-Handel »

[15 Nov 2018 | ]

E-Books essen Print-Books auf, und mehr ist nicht? Die reine Kannibalisierungs-These scheint nun endgültig widerlegt zu sein: denn einer Prognose von PricewaterhouseCoopers (PwC) zufolge wird das starke Umsatzwachstum im elektronischen Bereich in den Jahren 2018 bis 2022 dafür sorgen, dass auch der Buchmarkt insgesamt leicht im Plus bleibt. Genauer gesagt: jährlich plus 0,4 Prozent Umsatzwachstum sagen die Wirtschaftsprüfer voraus, …

Weiterlesen...
icon-group-webseite

Buchmarketing »

[6 Nov 2018 | ]

Es ist November, und damit mal wieder „National Novel Generating Month“. Wie üblich darf man sich auch dieses Jahr fragen: wird jemand die computergenerierten 50.000-Zeichen-Texte wirklich lesen? Und wird irgendwann mal einer dieser Retorten-Romane aus dem neuronalen Netzwerk ein Bestseller? Keine völlig müßige Frage, denn funktionierende Geschäftsmodelle mit automatisch generierten Buch-Inhalten gibt es schon. Ganz vorne dran ist der …

Weiterlesen...
c64-via-internet-archive-browser-app

Interactive Fiction »

[26 Okt 2018 | ]

Längst gehören auch Computerspiele zum archivierungswürdigen Kulturgut – und interessanterweise sind sie online ähnlich einfach verfügbar wie E-Books oder Print-Buch-Scans: nämlich direkt im Browser, in diesem Fall über den als Browser-App laufenden VICE-Emulator. Das Internet-Archive hat nämlich gerade eine riesige Ladung klassischer C64-Software in seinen Katalog aufgenommen, neben klassischen Games wie Zaxxon, Quest for Tires oder Falcon Patrol auch …

Weiterlesen...

Pro & Kontra »

[17 Okt 2018 | ]

Ist Print links, Digital liberal? Eine interessante Frage. „Selbst als links geltende Medienhäuser sind damit beschäftigt, ihre Tageszeitungen abzuschaffen“, tadelte kürzlich die „Junge Welt“ in einem Editorial, und meinte damit taz und Neues Deutschland. Die würden nämlich beide ihre Wochenendausgaben „aufblasen“ und den Ausstieg aus der werktäglichen Printausgabe planen. Tatsächlich „bastelt“ auch das ND nicht nur an „diversen digitalen …

Weiterlesen...
suhrkamp-printet-reziexemplare-on-demand

Buchmarketing »

[5 Okt 2018 | ]

Verlagsvorschauen sind immer öfter nur noch digital erhältlich, bei Rezensionexemplaren ist es etwas anders — sie werden nicht selten noch gedruckt verschickt. Was ja auch Sinn macht, weil sich die Rezensenten so auch von der Aufmachung von geplanten Neuerscheinungen machen können. Für solche Vorab-Leseexemplare in Kleinauflage lohnt es sich aber eigentlich nicht, die traditionelle Druckerpresse anzuwerfen — darum ist …

Weiterlesen...
solid-pod-berners-lee-intro

Pro & Kontra »

[4 Okt 2018 | ]

Sir Tim Berners-Lee wurde nicht ohne triftigen Grund in den Adelsstand erhoben — schließlich gilt er als Erfinder des World Wide Webs, mit dem Anfang der 90er das Internet zum Massenphänomen wurde. Heute sagt er jedoch im Blick auf den Zustand des Webs eher: Weh, weh, weh. Denn große Konzerne beherrschen mit ihren Portalen nicht nur die Web-Ökonomie, sondern …

Weiterlesen...
thalia-welt-bleib-wach-kampagne

Buchmarketing »

[20 Sep 2018 | ]

„Er rührte an den Schlaf der Welt mit Worten die Blitze waren“, so besang einst Ernst Busch den großen Erwecker Wladimir Iljitsch Lenin. Auch Michael Busch, Geschäftsführer von Thalia, möchte uns aufwecken: „Wir füllen unseren Geist mit hoch dosierten Nichtigkeiten“, ließ er diese Woche auf der Thalia-Kampagnen-PK verkünden, und stellte die Diagnose: „Wir werden langsam müde.“ Als Panacee …

Weiterlesen...